Zürich: Schnelltests in der Lounge zum Wucherpreis

Antigen-Schnelltestkits (Foto: Jan Gruber).
Antigen-Schnelltestkits (Foto: Jan Gruber).

Zürich: Schnelltests in der Lounge zum Wucherpreis

Antigen-Schnelltestkits (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Am Flughafen Zürich-Kloten wurden zwei weitere Teststationen eröffnet. Eine davon befindet sich im Sicherheitsbereich. Diese bietet Antigen-Schnelltests an und soll Umsteigern das Reisen erleichtern. Die Schweiz verlangt neuerdings auch von Personen, die lediglich das Flugzeug wechseln, die Vorlage eines negativen Befunds.

Im Ankunftsbereich 1 im Terminal 1 bietet die Firma Wochout GmbH täglich von 5 Uhr 00 bis 20 Uhr 00 Schnelltests für asymptomatische Personen an. Der Preis liegt bei 80 Schweizer Franken. Das Ergebnis soll innerhalb von 15 Minuten per SMS und E-Mail in englischer Sprache zugestellt werden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch empfohlen. Es ist geplant, dass im neuen Testcenter zu einem späteren Zeitpunkt auch PCR-Tests angeboten werden.

Das neue Testcenter im Terminal 1 ergänzt das bisher bestehende Testcenter im Terminal 2 von Checkport/Ender Diagnostics, das nebst PCR-Tests per Speichelprobe seit dem 1. März ebenfalls Antigen-Schnelltests anbietet. Letztere kosten 80 Schweizer Franken Die Auswertung dauert rund 15 Minuten. Auch das Testangebot des Airport Medical Centers (PCR, Antikörpertest IgG sowie Antigen-Schnelltests) auf Voranmeldung bleibt weiterhin bestehen.

Neue Testlounge auf der Luftseite

Seit dem 25. Februar 2021 steht Reisenden und Flughafen-Partnern am Flughafen Zürich die temporär zur Test-Lokalität umgenutzte Marhaba Lounge im 3. Stock des Airside Centers für Antigen-Schnelltests zur Verfügung. Betrieben wird die Testlounge vom Ground Handler dnata in Kooperation mit Testpartner Viselio. In der zum „Classroom“ umgebauten Lounge wird der Fokus auf einen hohen Durchsatz an Passagieren in kürzester Zeit gelegt – im Vollausbau sollen so innerhalb einer Stunde die Passagiere eines voll ausgelasteten Kurzstreckenflugzeugs unter Einhaltung sämtlicher Vorschriften der Gesundheitsbehörden für Antigen-Schnelltests getestet werden können.

Durch den Standort Airside ist eine neue spannende Anlaufstelle entstanden, die ohne zusätzlichen Zeitverlust effizient in die spezifischen Flughafen- bzw. Passagierprozesse integriert ist. Ein Schnelltest kostet hier 100 Schweizer Franken und die Auswertung dauert 15 Minuten. Die Testlounge ist täglich von 07:30-18:00 Uhr geöffnet (an Tagen mit frühmorgendlichen Abflügen mit KL1952 bereits ab 05:00 Uhr). Eine Registrierung ist nicht notwendig, wird aber empfohlen, um Wartezeiten zu verhindern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung