1. Februar 2024: Flughafen Berlin Brandenburg annulliert alle Flüge

Foto: Günther Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg.
Foto: Günther Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg.

1. Februar 2024: Flughafen Berlin Brandenburg annulliert alle Flüge

Foto: Günther Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg.
Werbung

Der Flughafen Berlin Brandenburg hat angekündigt, am 1. Februar alle Flüge zu streichen. Grund sind die bevorstehenden Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di.

Der Flughafen Berlin Brandenburg bestätigt die Streichung aller Flüge am 1. Februar 2024. Begründet wird dies mit den bevorstehenden Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di. Von diesen Warnstreiks sind nicht nur Abflüge vom BER betroffen, auch Ankünfte können je nach Airline betroffen sein. Am 1. Februar 2024 waren rund 170 Starts und Landungen geplant, die ein Passagieraufkommen von 50.000 Fluggästen generiert hätten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung