Armenien: Zwangsgrounding bei Fly Armenia Airways

Boeing 737-400 (Foto: FlyArmenia).
Boeing 737-400 (Foto: FlyArmenia).

Armenien: Zwangsgrounding bei Fly Armenia Airways

Boeing 737-400 (Foto: FlyArmenia).
Werbung

Formell ist Fly Armenia Airways keine Fluggesellschaft mehr, denn die Zivilluftfahrtbehörde Armeniens entzog dem Unternehmen am Montag AOC und Betriebsgenehmigung. Die Maßnahme wird damit begründet, dass sicherheitsrelevante Mängel festgestellt wurden.

Die Neugründung sorgte im Feber 2021 für Aufsehen, denn abweichend vom eingereichten Flugplan flog man nicht in die Ukraine, um dort Wartungsarbeiten vornehmen zu lassen, sondern landete im Iran. Eine lokale Fluggesellschaft kündigte bereits dieses Flugzeug als Flottenneuzugang an. Letztlich war die Sache dann offensichtlich zu heiß und auch auf erheblichen Druck der Regierung von Armenien wurde die Maschine zurückgeholt.

Die Zivilluftfahrtbehörde leitete ein formelles Ermittlungsverfahren ein und wollte wissen wie es sein kann, dass man so grob vom eingereichten Flugplan abgewichen ist und dann auch noch im Iran gelandet ist. Bislang wurden seitens der offiziellen Stellen noch keine genauen Details publiziert, jedoch ist in der offiziellen Mitteilung, in der der Entzug von AOC und Betriebsgenehmigung verkündet wurde, zu lesen, dass im Zuge der Ermittlungen eklatante Verstöße gefunden wurden. Diese sind sicherheitsrelevant und obendrein kann Fly Armenia Airways mangels alternativem Fluggerät nicht fliegen. Die Behörde betont ausdrücklich, dass das Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dem Iran-Ausflug noch nicht abgeschlossen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung