Cabo Verde Airlines kündigt Comeback an

Boeing 757-200 (Foto: V1Images.com/Matteo Lamberts)
Boeing 757-200 (Foto: V1Images.com/Matteo Lamberts)

Cabo Verde Airlines kündigt Comeback an

Boeing 757-200 (Foto: V1Images.com/Matteo Lamberts)
Werbung

Die Fluggesellschaft Cabo Verde Airlines wird am 18. Juni 2021 aus ihrem Dornröschenschlaf auferstehen. Die Maschinen des Carriers hoben seit März 2020 nicht mehr kommerziell ab. Die Regierung stützte das Unternehmen mit finanzieller Hilfe.

Vorerst wird die Route nach Lissabon reaktiviert. Geflogen wird aber zunächst nur eine Rotation pro Woche. Per 28. Juni 2021 folgen dann weitere Ziele wie Boston und Paris. Aufgrund der Corona-Pandemie und den vergleichsweise äußerst restriktiven Einreisebestimmungen konnte Cabo Verde Airlines seit März 2020 nicht mehr kommerziell fliegen.

Die Flotte der Fluggesellschaft besteht derzeit aus drei Boeing 757-200. Diese tragen die Registrierungen D4-CCF, D4-CCG und D4-CCH. Die D4-CCF und die D4-CCH werden momentan auf ihr kommerzielles Comeback vorbereitet. Die D4-CCG soll –zumindest vorläufig – im Long Time Storage verbleiben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung