Emirates und Amadeus erneuern NDC-Vereinbarung

Boeing 777-300ER (Foto: Emirates / Andreas Agazzi).
Boeing 777-300ER (Foto: Emirates / Andreas Agazzi).

Emirates und Amadeus erneuern NDC-Vereinbarung

Boeing 777-300ER (Foto: Emirates / Andreas Agazzi).
Werbung

Amadeus und Emirates haben eine neue Distributionsvereinbarung unterzeichnet. Sie soll Reisebüros den Zugriff auf den Emirates-Content ohne Zuschlag ermöglichen.

Wie Amadeus in einer Presseaussendung berichtet, kann bereits ab dem 1. Februar 2022 auf den Content der Fluggesellschaft zugegriffen werden. Darüber wird ihr NDC-Content in der Amadeus Travel Platform integriert sein und den Reiseverkäufern im Laufe des Jahres 2022 zur Verfügung stehen. „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Amadeus zu erneuern. In der heutigen Zeit wird jeder in der Reisedienstleistungskette von flexiblen Geschäftsmodellen, mehreren Möglichkeiten des Zugangs zu dynamischem Content und der Fähigkeit, differenzierte Produkte und Dienstleistungen anzubieten, profitieren”, sagt Adnan Kazim, CCO von Emirates.

„Diese Vertragsverlängerung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zum modernen Retailing. Damit zeigen wir erneut unser Engagement, über die Amadeus Travel Platform weiterhin mehr Reise-Content weltweit und in großem Umfang anzubieten”, ergänzt Decius Valmorbida, President Travel bei Amadeus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung