Eurowings Discover verschiebt den Start der Kurzstrecke

Airbus A330 (Foto: Eurowings).
Airbus A330 (Foto: Eurowings).

Eurowings Discover verschiebt den Start der Kurzstrecke

Airbus A330 (Foto: Eurowings).
Werbung

Eurowings Discover wird mit vier Airbus A330-Maschinen die Langstrecke in Angriff nehmen. Davor sollte die neue Fluggesellschaft der Lufthansa Gruppe aber erst mit kleinen Kugeln schießen. Daraus wird vorerst einmal nichts.

Denn ursprünglich war geplant, dass die Fluglinie im Auftrag für Air Dolomiti Slots der Lufthansa nach Barcelona und Rom übernehmen wird – und das bereits im April! Doch es läuft eben nicht immer alles nach Plan. Denn aktuell stehe die Fluggesellschaft noch ohne jegliche Betriebserlaubnis des Luftfahrtbundesamtes (LBA) dar. Das berichtet Reisetopia.

Dieser Umstand und die generell angespannte Lage in der Branche dürften wohl Anlass genug gewesen sein, den inoffiziellen Start der neuen Fluggesellschaft von April auf Mai zu verschieben. Dann wird die Airline voraussichtlich auf der Kurzstrecke nach Spanien und Italien fliegen – mit einem Airbus A330! Der offizielle Starttermin ist noch auf den Monat Juni datiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung