FTI-Insolvenz führt zu starkem Buchungsanstieg bei der Konkurrenz

Beach Safari Marsa Alam (Foto: FTI).
Beach Safari Marsa Alam (Foto: FTI).

FTI-Insolvenz führt zu starkem Buchungsanstieg bei der Konkurrenz

Beach Safari Marsa Alam (Foto: FTI).
Werbung

Die Insolvenz von FTI im Juni hat zu einem deutlichen Anstieg der Buchungen bei den ehemaligen Mitbewerbern geführt. DER Tourismus rechnet mit 400.000 zusätzlichen Gästen.

Die im Juni bekannt gewordene Insolvenz von FTI hat zu einem deutlichen Anstieg der Buchungen bei den Mitbewerbern geführt. TUI, DER Touristik und Alltours konnten zahlreiche Zuwächse aus der Insolvenz realisieren. Die TUI verzeichnete einen starken Anstieg der Buchungen und legte sogar um 300.000 Plätze zu. Auch DER Touristik erwartet für die Sommer- und Wintersaison ein Plus von 400.000 zusätzlichen Gästen, die sich für das Programm des Veranstalters entscheiden. Auch Alltours rechnet mit einem Wachstum von 20 Prozent, wie das Portal Aero.de berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung