Geschäftsreisen: Eurowings weitet Angebot um 30 Prozent aus

Airbus A320 (Foto: Robert Spohr).
Airbus A320 (Foto: Robert Spohr).

Geschäftsreisen: Eurowings weitet Angebot um 30 Prozent aus

Airbus A320 (Foto: Robert Spohr).
Werbung

Die Fluggesellschaft Eurowings verzeichnet eigenen Angaben nach eine steigende Nachfrage nach Geschäftsreisen. Aus diesem Grund weitet man ab September 2022 das Angebot auf Routen, die typischerweise von Geschäftsreisenden genutzt werden, um etwa 30 Prozent aus.

Laut Eurowings-Geschäftsführer Jens Bischof befinde man sich noch vom Vorkrisenaufkommen entfernt, jedoch verzeichne man eine „fortschreitende Normalisierung in diesem Segment“. Dies würden die Buchungszahlen, die man für den Herbst 2022 an Land ziehen konnte, deutlich zeigen, so der Manager.

Auch behauptet der Carrier in einer Medienaussendung, dass man die Prozesse am Boden und in der Luft stabilisiert habe. Eigenen Angaben nach will man einen Spitzenwert von 99 Prozent Zuverlässigkeit erreicht haben. Allerdings nennt die Lufthansa-Tochter keine näheren Details worauf diese Aussage basiert. Nachstehend werden die Ausweitungen ab den einzelnen Airports dargestellt.

Düsseldorf:

Von ihrem größten Standort Düsseldorf aus bedient Eurowings mehr als 30 klassische Geschäftsreiseziele in rund zehn Ländern. Im Rahmen der Programmausweitung werden insbesondere die stark nachgefragten Verbindungen nach Berlin, Zürich und Mailand mit bis zu 10.000 zusätzlich angebotenen Sitzen aufgestockt. Darüber hinaus bietet Eurowings zweimal täglich Verbindungen mit attraktiven Tagesrandzeiten auf den Strecken nach Stockholm, Prag, Dresden, Birmingham, Genf, Lyon und Salzburg. Weitere Geschäftsreiseziele ab Düsseldorf sind Athen, Belgrad, Bologna, Budapest, Danzig, Hamburg, Kopenhagen, Krakau, Rom, Göteburg, Graz, London, Lissabon, Linz, Manchester, Marseille, Newcastle und Wien. Insgesamt können Passagiere bei Eurowings unter mehr als 100 Direktverbindungen ab der NRW-Landeshauptstadt wählen.

Köln/Bonn:

Ab Köln/Bonn stockt Eurowings insbesondere die Kapazität auf der stark nachgefragten Verbindung nach Berlin auf: So werden für September mehr als 6000 zusätzlich angebotene Sitze für diese Strecke in den Verkauf gegeben. Geschäftsreisende können dann unter täglich bis zu sechs Abflügen in die Bundeshauptstadt wählen. Insgesamt bedient Eurowings ab Köln/Bonn mehr als 60 Direktziele in ganz Europa, darunter die für Geschäftsreise wichtigen Destinationen Stockholm, Athen, Bologna, Budapest, Hamburg, Rom, London, Lissabon, Mailand, München, Prag, Salzburg, Wien und Zürich.

Stuttgart:

Am Standort Stuttgart stockt Eurowings das Angebot um mehr als 150.000 zusätzliche Sitze für Geschäftsreiseziele auf. So ist beispielsweise nach der Sommerpause die Verbindung nach Bremen wieder im Programm. Ein Drittel mehr Flüge bietet Eurowings auf den Strecken nach Budapest, Hamburg und Mailand an. Die Lufthansa-Tochter bietet mehr als 60 Ziele an – darunter Geschäftsreiseverbindungen nach Amsterdam, Athen, Belgrad, Berlin, Rom, Graz, London, Lissabon, Tiflis und Wien.

Hamburg:

Ab Hamburg verdoppelt Eurowings das Angebot auf der Strecke nach Amsterdam. Deutlich verstärkt wird ebenfalls die Verbindung nach Mailand. Die Hansestadt wird ab September wieder dreimal täglich mit den Zielen Wien und München verbunden. Eurowings bedient ab Hamburg unter anderem die für Geschäftsreisende wichtigen Ziele Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, München, Stockholm, Budapest, Paris, Rom, London, Lissabon, Oslo, Salzburg, Wien und Zürich. Insgesamt können Reisende mit Eurowings unter 50 Zielen ab Hamburg wählen.

Berlin:

Ab Berlin steht Geschäftsreisenden erstmals eine tägliche Eurowings Verbindung nach Stockholm zur Verfügung – damit ist Berlin die vierte Direktverbindung aus Deutschland, die Eurowings zur schwedischen Hauptstadt anbietet. Geschäftsreisende ab der deutschen Hauptstadt profitieren mit Eurowings insbesondere von den hochfrequenten Verbindungen nach Köln/Bonn, Düsseldorf und Salzburg: Allein zu diesen Zielen stehen wöchentlich mehr als 200 Flüge von und nach Berlin im Eurowings Flugplan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung