Green Airlines hat Pilatus PC-12 gechartert

Pilatus PC-12 (Foto: Pixabay).
Pilatus PC-12 (Foto: Pixabay).

Green Airlines hat Pilatus PC-12 gechartert

Pilatus PC-12 (Foto: Pixabay).
Werbung

Der Ticketverkäufer Green Airlines hat am vergangenen Wochenende wieder mal Fluggerät kreuz von quer durch Europa einfliegen lassen. Am Freitag gab es aber eine Besonderheit, denn offenbar hatte man auf der Strecke Paderborn-Sylt überhaupt keine Buchungen.

Am 22. Oktober 2021 wurde die OY-NPG unter der Flugnummer NFA105P von Aalborg nach Westerland eingeflogen. Von dort aus flog der Metroliner als NFA105 für Green Airlines nach Paderborn. Anschließend wurde das kleine Turbopropflugzeug wieder als NFA105P nach Aalborg ausgeflogen. Die Route Paderborn-Westerland wurde am Freitag nicht bedient. Dieser Umstand lässt die Vermutung zu, dass Green Airlines überhaupt keine Buchung hatte.

Der Sonntag brachte mit Get1Jet eine weitere Fluggesellschaft zum Einsatz. Die F-HJFP, eine einmotorige Pilatus PC-12 wurde am Vormittag des 24. Oktober 2021 nach Westerland geflogen. Dort stand sich das kleine Flugzeug bis zum Abend die Räder platt ehe nach Paderborn geflogen wurde. Das einmotorige Flugzeug übernachtete in Paderborn und wurde danach nach Rotterdam ausgeflogen.

Für das bevorstehende Wochenende verkauft man Charterflüge unter Angabe des Fluggeräts Embraer Phenom 300. Existierende Flugnummern bzw. der Operating Carrier werden nicht genannt. Es handelt sich um die vorerst letzten Charter, denn danach ist vorläufig nichts mehr buchbar. Im Feber 2022 will man dann ab Weeze und Karlsruhe/Baden-Baden Charterflüge anbieten, wobei auch hier fiktive Flugnummern verwendet werden und der Operating Carrier nicht genannt wird.

Bemerkenswert ist auch, dass Green Airlines auf der Homepage die Ankündigungen (Medienmitteilungen) für das Flugangebot ab Weeze und Karlsruhe/Baden-Baden entfernt hat. Selbiges gilt für Facebook. Lediglich auf Instagram macht man noch Werbung für die geplanten Charterflüge. Am Montagnachmittag konnten auf diesen noch Tickets gekauft werden und auch der Flughafen Weeze machte in einer Pressemitteilung Werbung für Green Airlines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung