Innsbruck: Trade-Air-Fokker 100 musste Sicherheitslandung in Zagreb einlegen

Fokker 100 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).
Fokker 100 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).

Innsbruck: Trade-Air-Fokker 100 musste Sicherheitslandung in Zagreb einlegen

Fokker 100 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).
Werbung

Auf dem Weg von Thessaloniki nach Innsbruck musste die kroatische Fluggesellschaft Trade Air mit der einzigen Fokker 100 der Flotte am Freitag eine außerplanmäßige Landung in Zagreb einlegen. Die Maschine mit der Registrierung 9A-BTE hatte einen technischen Defekt.

Trade Air war mit der Fokker 100 im Auftrag des Reiseveranstalters Idealtours unterwegs. Man befand sich unter der Flugnummer C3 703 auf dem Rückweg von Thessaloniki nach Innsbruck. Am Nachmittag des 24. Juni 2022 erhielten die Piloten im Cockpit eine Warnanzeige und entschieden sich daher in niedriger Flughöhe bei langsamer Geschwindigkeit in Zagreb zwischenzulanden. Ursache war ein Hydraulikausfall. Die Crew konnte den Jet sicher landen. An Bord befanden sich 100 Passagiere. Eine Gefahr für die Reisenden habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. In Zagreb befindet sich die Homebase von Trade Air, so dass dort die notwendige technische Überprüfung bzw. Instandsetzung vorgenommen werden kann.

Ungünstig war dies aber für Idealtours-Urlauber, denn die weiteren mit dieser Maschine ab Innsbruck geplanten Charterflüge mussten gestrichen werden. Erst Anfang dieser Woche sprang Trade Air ein und brachte jene Passagiere, die am Sonntag von Eurowings Europe sitzen gelassen wurden, an ihr Urlaubsziel nach Lamezia Terme. Vergangenes Wochenende konnte die Lufthansa-Tochter aufgrund von Personalmangel gleich zwei in Salzburg stationierte Airbus A319 nicht betreiben. Über den Maschinenumlauf hätte auch für Idealtours nach Lamezia Terme geflogen werden sollen.

Auch bei Austrian Airlines ist es in Innsbruck zu Ausfällen gekommen, denn am Donnerstagabend ist der Kurs OS913 (Wien-Innsbruck) ausgefallen. Das hatte zur Folge, dass die Anbindung an das Drehkreuz Wien, die für 6 Uhr 30 am Freitag als OS914 geplant war, ebenfalls nicht durchgeführt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung