Italien: Sicherheitspersonal im Pisa und Florenz zum Streik aufgerufen

Terminal des Flughafens Pisa (Foto: Valentino1).
Terminal des Flughafens Pisa (Foto: Valentino1).

Italien: Sicherheitspersonal im Pisa und Florenz zum Streik aufgerufen

Terminal des Flughafens Pisa (Foto: Valentino1).
Werbung

An den italienischen Flughäfen Pisa und Florenz ist das Sicherheitspersonal am 25. Juni 2022 zum Streik aufgerufen. Derzeit ist vorgesehen, dass im Zeitraum von 11 Uhr 00 bis 15 Uhr 00 die Arbeit niedergelegt werden soll.

Die Arbeitskampfmaßnahme wurde offiziell beim Ministerium für Transport und Infrastruktur angemeldet und von diesem im italienischen Streik-Dashboard veröffentlicht. Sofern die Arbeitsniederlegungen nicht kurzfristig abgesagt werden, ist mit erheblichen Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen.

Besonders bei der Sicherheitskontrolle könnte es zu enorm langen Wartezeiten kommen. Es ist davon auszugehen, dass einige Fluggesellschaften ihre Verbindungen nach Florenz und Pisa streichen könnten oder aber diese verspätet durchführen werden. Personen mit Tickets zu diesem beiden Airports sollten die Lage im Auge behalten und sich bei ihrer Airline über den aktuellen Status ihrer Buchung informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung