Lauda-Finanzchef Andreas Fritthum ist weg

Ryanair-Group-CEO Michael O'Leary (Foto: Jan Gruber).
Ryanair-Group-CEO Michael O'Leary (Foto: Jan Gruber).

Lauda-Finanzchef Andreas Fritthum ist weg

Ryanair-Group-CEO Michael O'Leary (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Bisher hatte es Lauda sehr wichtig jede Kleinigkeit öffentlich mitzuteilen, doch vom Ausscheiden des Finanz-Geschäftsführers erfuhr man nur über die Pflichtmitteilung im Amtsblatt der Wiener Zeitung.

Bei der österreichischen Fluggesellschaft Lauda ist es zu einer Veränderung in der Geschäftsleitung gekommen, denn Andreas Fritthum, der bislang den Finanzbereich des Unternehmens verantwortete, ist ausgeschieden. Die Führungsspitze besteht nun aus David O’Brien und Andreas Gruber. Dies geht aus einer Pflichtveröffentlichung im Amtsblatt der Wiener Zeitung hervor.

David O’Brien folgte im April 2020 auf Choorah Singh, der wieder zu Konzernschwester Ryanair DAC zurückgekehrt ist. Seit 6. Mai 2020 ist O’Brien im Firmenbuch als Geschäftsführer eingetragen. Es besteht eine gemeinsame Vertretungsbefugnis, denn in der Pflichtveröffentlichung ist festgehalten, dass Andreas Gruber und David O’Brien jeweils nur gemeinsam oder mit einem Gesamtprokuristen unterfertigen dürfen. Einen Gesamtprokuristen gibt es bei Lauda allerdings nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung