Neustart: Hainan Airlines verbindet Brüssel und Shanghai

Airbus A350-900 (Foto: N509FZ).
Airbus A350-900 (Foto: N509FZ).

Neustart: Hainan Airlines verbindet Brüssel und Shanghai

Airbus A350-900 (Foto: N509FZ).
Werbung

Hainan Airlines hat mit der feierlichen Wiederaufnahme ihrer Direktflugverbindung zwischen dem Flughafen Brüssel und Shanghai (Pudong) einen bedeutenden Schritt gesetzt. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen einer Zeremonie, die hochrangige Vertreter wie Arnaud Feist, CEO des Flughafens Brüssel, Ministerialrat Wu Gang von der chinesischen Botschaft in Belgien und Li Meng, General Manager des Hainan Airlines Brussels Office, zusammenbrachte. Diese direkte Luftbrücke zwischen Belgien und China wird viermal wöchentlich bedient und verspricht eine bequeme Reisemöglichkeit zwischen beiden Metropolen.

Arnaud Feist unterstrich die Bedeutung dieser neuen Verbindung für die Stärkung der wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Er betonte, dass die direkte Verbindung nach Shanghai nicht nur die Mobilität zwischen den großen Städten fördert, sondern auch den kulturellen Austausch und die wirtschaftliche Zusammenarbeit vorantreiben wird. Ministerialrat Wu Gang hob hervor, dass diese Initiative ein Beweis für die wachsenden und vertiefenden Beziehungen zwischen Belgien und China ist, von denen beide Länder profitieren werden.

Li Meng von Hainan Airlines freute sich über die Wiederaufnahme der Strecke und unterstrich die verbesserte Reiseerfahrung für die Passagiere sowie die steigende Nachfrage nach Flügen zwischen Europa und China. Die Verbindung wird nicht nur über traditionelle Buchungswege, sondern auch über digitale Plattformen wie die offizielle Website, die App, das WeChat-Konto und das Mini-Programm von Hainan Airlines angeboten, um eine nahtlose Buchung zu gewährleisten.

Neben der Direktverbindung selbst betonte die Veranstaltung auch die Bedeutung der neuen visafreien Einreisebestimmungen, die China für Staatsangehörige aus 13 Ländern, darunter viele europäische Nationen, eingeführt hat. Diese Maßnahme soll den internationalen Reiseverkehr erleichtern und den Tourismussektor stärken, indem sie die Zugänglichkeit für Reisende verbessert.

Mit Blick auf die Zukunft plant Hainan Airlines, ihre internationalen und regionalen Flugverbindungen auszubauen, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Als einzige SKYTRAX-Fünf-Sterne-Fluggesellschaft des chinesischen Festlands bleibt Hainan Airlines bestrebt, höchste Standards in der Luftfahrtindustrie zu setzen und ihren Kunden sichere und komfortable Flugerlebnisse zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.
[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.
[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung