Salzburg feiert Comeback von Eurowings Europe

Eurowings Europe ist zurück (Foto: Salzburg Airport Presse).
Eurowings Europe ist zurück (Foto: Salzburg Airport Presse).

Salzburg feiert Comeback von Eurowings Europe

Eurowings Europe ist zurück (Foto: Salzburg Airport Presse).
Werbung

Am Flughafen Salzburg war es einige Monte besonders ruhig, denn aufgrund der Corona-Pandemie waren viele Strecken ausgesetzt. Immer wieder gab es sogar überhaupt keine Linienflüge ab Österreichs zweitgrößtem Flughafen. Eurowings Europe fährt nun das Ferienprogramm hoch.

„Mit viel Vorfreude im Gepäck und Erleichterung über die zum großen Teil aufgehobenen Reisebeschränkungen sind unsere Passagiere dieses Wochenende durchgestartet! Aber nicht nur die Passagiere waren begeistert, auch die Crews der Eurowings Flieger freuten sich über den Start in Richtung Normalität. Ende Juni werden wir auch wieder viele Deutschland Verbindungen wie den Lufthansa HUB Frankfurt aufleben lassen. Damit auch unsere Flugverbindungen in die Türkei, Großbritannien und Arabien starten können, bedarf es aber noch einer klaren und positiven Einreiseverordnung – auf die hoffen wir jetzt mit Nachdruck. Wir nehmen auf jeden Fall wieder Fahrt auf und hoffen auf günstigen Rückenwind,“ so Flughafenprokurist und Bereichsleiter Verkehr & Sales, Christopher Losmann.

Der Salzburg Airport machte aus dem Comeback der Eurowings-Urlaubsflüge am Wochenende ein kleines Vorfeld-Event, das die Freude zum Ausdruck bringen soll. Selbst eine Kutsche wurde eingesetzt, um die Fluggäste zum Flugzeug bringen zu können.

Eurowings Europe ist zurück (Foto: Salzburg Airport Presse).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung