Singapore Airlines und Tui arbeiten zusammen

Airbus A350 (Foto: ATF Pictures/Flughafen München).
Airbus A350 (Foto: ATF Pictures/Flughafen München).

Singapore Airlines und Tui arbeiten zusammen

Airbus A350 (Foto: ATF Pictures/Flughafen München).
Werbung

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines und der Reisekonzern Tui haben am Montag einen Vertrag über eine internationale Zusammenarbeit unterschrieben. Dieser beinhaltet unter anderem eine verstärkte Kooperation in 14 europäischen Ländern.

Singapore Airlines erhofft sich verbesserte Absatzchancen in Europa, da man künftig rund 27 Millionen Tui-Kunden erreichen wird. Im Gegenzug wird der Tour Operator Zugriff auf spezielle Angebote und Tarife des Carriers erhalten. Die Implementierung einer NDC-Schnittstelle in das neue zentrale Plattformsystem der Tui macht dies auch technisch möglich.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Tui”, sagte Sek Eng Lee, Regional Vice President Europe von Singapore Airlines. „Diese regionale europäische Vereinbarung stärkt unsere Partnerschaft weiter. Das erstklassige Singapore Airlines-Reiseerlebnis und die hochwertigen Reiseprodukte von TUI ergänzen sich perfekt. Wir freuen uns darauf, die Träume unserer Kunden, die Welt zu sehen, gemeinsam besser zu erfüllen“.

Olaf Petersenn, Director Global Flight Marketplace, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, diese  Vereinbarung mit Singapore Airlines getroffen zu haben, denn damit stellen wir sicher, unseren Kunden in allen Märkten künftig sowohl für Pauschalurlaube als auch für unser Flug-Consolidator-Geschäft, immer sehr attraktive Angebote machen zu können“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung