Starke Nachfrage nach Pilatus PC-12 und PC-24

Pilatus PC-12 (Foto: Pixabay).
Pilatus PC-12 (Foto: Pixabay).

Starke Nachfrage nach Pilatus PC-12 und PC-24

Pilatus PC-12 (Foto: Pixabay).
Werbung

Pilatus stellt den PC-12 NGX und den PC-24 Super Versatile Jet an der weltweit wichtigsten Business Aviation Messe, der National Business Aviation Association Convention & Exhibition (NBAA-BACE) in Las Vegas aus. Eigenen Angaben zufolge sei die Nachfrage nach den beiden Bestsellern von Pilatus sehr gut gewesen.

Die Auswirkungen der Pandemie auf den Reiseverkehr und die Lieferketten seien weiterhin eine Herausforderung für alle Unternehmen. Dennoch freut sich Markus Bucher, Chief Executive Officer von Pilatus, über die aktuell sehr gute Nachfrage und den Auftragsbestand. Markus Bucher sagt: “Vor zwei Jahren haben wir an diesem Ort den brandneuen PC-12 NGX dem begeisterten Fachpublikum vorgestellt. Aber wer hätte die Ereignisse der letzten 24 Monate vorhersehen können? Wir freuen uns sehr, jetzt wieder hier vor Ort sein zu können und sind sehr glücklich, dass in diesem schwierigen Umfeld die Verkäufe des PC-12 NGX und des PC-24 unsere ursprünglichen Prognosen sogar übertreffen!”

PC-24 – der Pilatus Jet Setter

Die derzeitige PC-24-Flotte, die in den verschiedensten Bereichen wie beispielsweise Personentransporte, Charterflüge oder auch für Ambulanzflüge eingesetzt werden, ist auf über 120 Flugzeuge herangewachsen. Der PC-24 unterscheide sich von allen anderen Geschäftsflugzeugen dadurch, dass er bereits standardmäßig über eine Frachttür verfügt und eine grosszügige Kabine hat. Zudem könne die Sitzkonfiguration schnell individuellen Bedürfnissen angepasst werden, so das Unternehmen.

Die Version des PC-12 NGX, das PT6E-67XP, verfügt erstmals über ein elektronisches Propeller- und Motorsteuerungssystem. Zusätzlich zur höheren Reisegeschwindigkeit, dem geringeren Kabinenlärm und den reduzierten Betriebskosten, die durch den neuen PT6-Motor der E-Serie ermöglicht wurden, biete der NGX eine neue Innenausstattung. Die automatische Schubregelung, das sogenannte “Autothrottle”, soll zur Reduzierung der Arbeitsbelastung des Piloten beitragen und die Effizienz und Lebensdauer des Triebwerks steigern.

Zertifiziert für nachhaltigen Treibstoff

Sowohl der PC-12 als auch der PC-24 sind jetzt für Sustainable Fuel, also nachhaltigen Treibstoff zertifiziert. “Dies ist in der Fliegerei ein erster wichtiger Schritt. Der mit Abstand beste Weg um Emissionen zu reduzieren ist es jedoch, grundsätzlich weniger Treibstoff zu verbrauchen. Dies ist die grundlegende Philosophie hinter dem Design unserer einmotorigen Turboprop-Flugzeuge. Betreiber von grossen Jets könnten die Mehrzahl ihrer Flüge auch mit einem PC-12 durchführen und dabei bis zu 75 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Das ist eine weitere riesige Chance, die sich Pilatus jetzt bietet!”, so Bucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung