VIE: Aviation-Event 2021 muss verschoben werden

Verwaltungsgebäude der Flughafen Wien AG (Foto: Jan Gruber).
Verwaltungsgebäude der Flughafen Wien AG (Foto: Jan Gruber).

VIE: Aviation-Event 2021 muss verschoben werden

Verwaltungsgebäude der Flughafen Wien AG (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Entwicklungen in Österreich und der aktuellen Maßnahmen betreffend Veranstaltungen wird der für 7. Dezember 2021 geplante Aviation-Event am Flughafen Wien verschoben: Neuer Termin ist der 25. Jänner 2022.

Internationale Luftfahrtexperten, Vertreter von Flughäfen, Airlines, Dienstleistern und Technologieunternehmen werden beim „Aviation-Event 2021“ am Flughafen Wien zusammenkommen, um über aktuelle Luftfahrt-Trends zu diskutieren – darunter Verkehrsstaatssekretär Magnus Brunner, Austrian Airlines-CEO Alexis von Hoensbroech und viele weitere. Die Veranstaltung wird im AirportCity Space, dem neuen Eventzentrum am Flughafen, unter Einhaltung aller geltenden COVID-19-Regeln stattfinden.

„Das internationale Zusammentreffen von hochkarätigen Luftfahrt-Entscheidungsträgern und der persönliche Expertenaustausch stehen beim Aviation-Event im Vordergrund. Die aktuellen COVID-19-Regelungen in Österreich machen eine derartige Veranstaltung leider nicht möglich und daher sind wir gezwungen, den Aviation-Event auf den 25. Jänner 2022 zu verlegen. Die Pandemie wird zwar auch dann noch nicht vorüber sein, aber wir erwarten jedenfalls mit dem Start des Sommerflugplans 2022 wieder ein deutliches Wachstum bei den Passagieren. Wie COVID-19, Digitalisierung und Klimaschutz die Luftfahrt künftig prägen werden, darüber diskutieren wir beim Aviation-Event im Jänner und wir freuen uns, dann viele Gäste begrüßen zu dürfen“, erklärt Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung