Vier Tote: Deutsche Rockwell Commander 112B am Kasberg abgestürzt

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Vier Tote: Deutsche Rockwell Commander 112B am Kasberg abgestürzt

Foto: Pixabay
Werbung

Im oberösterreichischen Grünau in Almtal ist es zum Absturz einer in Deutschland registrierten Rockwell Commander 112B gekommen. Die vier Insassen sind dabei ums Leben gekommen.

Das einmotorige Privatflugzeug, das als D-ELPO registriert ist, befand sich auf dem Weg von Pribram (Tschechien) nach Medulin (Kroatien). Im bergigen Gebiet, das dem Gemeindegebiet von Grünau im Almtal zugehörig ist, stürzte die Maschine aus noch ungeklärter Ursache ab. Flugunfallermittler haben bereits ihre Arbeit aufgenommen, jedoch liegen noch keine Ergebnisse vor.

Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte in dieser Region starker Schneefall. Ob dieser einen maßgeblichen Einfluss auf den tödlichen Absturz hatte oder nicht, ist noch völlig offen. Die Unfallermittlungen stehen noch ganz am Anfang. Jedenfalls führten Rettungskräfte eine großangelegte Suchaktion durch, um das Wrack in der abgelegenen Gegend finden zu können.

Laut Landespolizeidirektion Oberösterreich soll es am Samstag, den 25. November 2023 gegen 12 Uhr 00 erste Hinweise gegeben haben, dass ein Flugzeug in besagtem bergigen Gebiet abgestürzt sein könnte. Umgehend sollen sich Einsatzkräfte auf den Weg gemacht haben. Zu diesem Zeitpunkt war die genaue Unfallstelle noch nicht bekannt, jedoch hatte man aufgrund von Funk- und Radardaten eine erste Vermutung.

Bei der Suche waren auch Helikopter von Polizei und Rettungskräften unterstützend im Einsatz. Wegen dem starken Schneefall und daraus resultierend eingeschränkter Sicht waren die Rettungs- und Suchversuche aber kompliziert. Gegen 13 Uhr 30 wurden dann erste Wrackteile nahe der Sepp-Huber-Hütte am Kasberg gefunden. 

Zunächst war unklar wie viele Personen sich an Bord befanden und ob diese eventuell den Absturz überlebt haben. Später konnten Helfer aber nur noch den Tod von vier Personen, deren Nationalität nicht bekanntgegeben wurde, feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

[ssba-buttons]

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung