Wien: Kostenlose PCR-Tests in Bipa-Filialen

Die Kosten für die PCR-Tests trägt die Stadt Wien (Foto: Jan Gruber).
Die Kosten für die PCR-Tests trägt die Stadt Wien (Foto: Jan Gruber).

Wien: Kostenlose PCR-Tests in Bipa-Filialen

Die Kosten für die PCR-Tests trägt die Stadt Wien (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Einwohner der Stadt Wien können seit Freitag in Filialen der Drogeriemarktkette Bipa kostenlose PCR-Testkits abholen. Zunächst werden pro Person vier Eigentests ausgegeben. Dabei handelt es sich um so genannte Gurgeltests von Lead Horizon.

Zur Abholung ist ein Barcode notwendig, der unter diesem Link auf der Homepage der Stadt Wien bezogen werden kann. Für die bloße Abholung ist noch keine Registrierung notwendig. Diese muss laut Anleitung erst vor der Durchführung des Tests online durchgeführt werden. In der Anleitung ist dies Schritt für Schritt beschrieben. Das Gurgeln muss mittels einer App aufgezeichnet werden. So will man verhindern, dass die Probe nicht zur Person passt.

Nach der Entnahme verpackt man alles in den mitgelieferten Versandbehältern und wirft es in Wiener Filialen der Rewe Gruppe in eine Einwurfbox. Laut Stadt Wien soll bei Abgabe vor 9 Uhr 00 das Ergebnis binnen 24 Stunden per E-Mail oder auf Wunsch in die App zugestellt werden. Die Kosten für die Kits und die Auswertung, die durch das Labor Lifebrain vorgenommen wird, trägt die Stadt.

Für die Einreise in viele Länder anerkannter PCR-Test

Die Abgabe der Proben kann in Boxen der nachstehenden Geschäfte erfolgen: Billa, Merkur, BIPA und Penny sowie bei den Tankstellenshops BP-Merkur Inside, Jet-Billa Stop & Shop und Shell-Billa Unterwegs. Die Abholung der Kits ist vorerst nur in Bipa-Filialen in Wien möglich. Achtung! Das Angebot ist derzeit nur für Bewohner der Stadt Wien in Wiener Bipa-Filialen abholbar. Vor Ort muss aber kein Meldezettel vorgezeigt werden.

Die Stadt Wien schreibt auf ihrer Homepage ausdrücklich, dass die Ergebnisse dieser PCR-Tests für die Einreise in diverse Länder anerkannt sind. Auch berechtigen diese zur Nutzung von Friseuren und künftig auch Handelsbetrieben. PCR-Tests gelten genauer als Antigen-Schnelltests, müssen jedoch in einem Labor ausgewertet werden.

Informationen im Detail direkt bei der Stadt Wien unter diesem Link.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung