Wizzair: Neue Basis in Tirana

Airbus A321 (Foto: Jan Gruber).
Airbus A321 (Foto: Jan Gruber).

Wizzair: Neue Basis in Tirana

Airbus A321 (Foto: Jan Gruber).
Werbung

15 neue Strecken und drei Airbus A320 bringt Wizzair in die albanische Hauptstadt Tirana. Auch Ziele in Deutschland und der Schweiz werden neu angeflogen.

Der ungarische Billigflieger eröffnet in der albanischen Hauptstadt Tirana eine neue Basis. Der Carrier wird ab Juli 2020 drei Airbus A320 stationieren und insgesamt 15 neue Routen eröffnen. Darunter auch Karlsruhe/Baden-Baden, Basel, Hamburg, Berlin-Schönefeld und Frankfurt-Hahn. Wizzair fliegt seit 2017 nach Tirana.

„Wir freuen uns sehr, die Einrichtung der neuen Basis von Wizz Air in Tirana zu begrüßen. Dies bedeutet einen fairen Wettbewerb zwischen den Fluggesellschaften, mehr Passagiere, sobald unsere Grenzen offen sind, erschwingliche Ticketpreise und Reisemöglichkeiten für die Menschen. Nach den schwierigen Monaten von COVID-19 gibt uns diese Neuigkeit unseren Optimismus zurück. Mit der Erfahrung, die wir in den vergangenen Jahren in Tirana mit der Bereitstellung von günstigen Tarifen, aber qualitativ hochwertigen Dienstleistungen gesammelt haben, sind wir zuversichtlich, dass diese neue Basis von Wizz Air in Tirana der Region mehr Wirtschaftswachstum bringen wird – ein Signal, das wir uns alle gerade jetzt wünschen. Unser Ziel sind hohe Standards, niedrige Ticketpreise und die vielseitigen Möglichkeiten, zu reisen und die Welt zu erkunden. Das ist unsere Mission am Ende, denn beim Internationalen Flughafen Tirana geht es um Menschen, ihre Pläne und ihren Willen zu reisen und um unseren Beitrag, dieses Vorhaben einfach und angenehm für sie zu gestalten“.

Constantin von Alvensleben, CEO Flughafen Tirana.

Die drei Airbus A320-Flugzeuge werden den Betrieb von 15 neuen Strecken nach Beauvais (Paris), Charleroi (Brüssel), Eindhoven, Euroairport Basel Mulhouse, Karlsruhe / Baden Baden, Hamburg, Berlin Schönefeld, Frankfurt Hahn, Prag, Iraklion, Rhodos, Bari, Catania, Mailand Malpensa and Turin unterstützen, wobei insgesamt über 800.000 Sitzplätze ab Tirana im Jahr 2020 zur Verfügung stehen werden. Tirana ist Wizzair-Base Nummer 30.

„Wir freuen uns, heute die Eröffnung unserer Basis in Tirana bekannt geben zu können. Nach drei Jahren erfolgreicher Tätigkeit sind wir bestrebt, unseren albanischen Kunden erschwinglichere Reisen anzubieten und gleichzeitig den lokalen Tourismussektor zu fördern. Unser langfristiges Engagement in Albanien durch die Schaffung weiterer Verbindungen nach Tirana und in die Region wird dazu beitragen, die Wirtschaftsbeziehungen mit anderen Ländern zu fördern. Die Eröffnung unserer Basis und die Bereitstellung von drei modernen Flugzeugen auf dem neuesten Stand der Technik ist ein Schritt zur Stärkung unserer langfristigen Präsenz in Albanien. Wir freuen uns, heute fünfzehn neue spannende Routen hinzuzufügen und uns an die höchsten Standards unserer Hygienemaßnahmen zu halten. Wir sind zuversichtlich, dass Wizz Air mit seinen extrem niedrigen Flugpreisen und seinem großartigen Streckennetz immer mehr Passagieren das Reisen erschwinglich machen wird”.

József Váradi, CEO der Wizz Air-Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung