18-Jähriger absolviert Notlandung auf Autobahnbrücke

Geglückte Notlandung (Foto: Screenshot YouTube).
Geglückte Notlandung (Foto: Screenshot YouTube).

18-Jähriger absolviert Notlandung auf Autobahnbrücke

Geglückte Notlandung (Foto: Screenshot YouTube).
Werbung

Ein erst 18-jähriger Pilot musste am Montagnachmittag eine Notlandung zwischen Ocean City und Somers Point absolvieren. Der junge Mann hatte des einmotorigen Flugzeugs hatte mit Antriebsproblemen zu kämpfen.

Er landete das kleine Flugzeug sicher auf einer Autobahnbrücke zwischen den beiden Städten. Dem Vernehmen nach soll es am Boden zu keinerlei Beschädigungen gekommen sein. Obwohl die Brücke stark befahren ist, gelang es dem jungen Piloten eine Lücke zu finden und die nachfolgenden Autofahrer erkannten das Problem und reagierten entsprechend. Der Mann war ein so genannter Bannerpilot, der hinter sich Werbung zog. Diese warf er zuvor aus Sicherheitsgründen ab.

Gegenüber lokalen Medien betonte der Flugzeugführer, dass er keine andere Wahl gehabt habe, da der Motor ausgefallen wäre. Augenzeugen beschrieben die Situation der Notlandung als „gruselig“. Dem 18-jährigen Piloten gelang es die Maschine sicher zu landen und die Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr reagierten entsprechend. Bei Notlandungen auf öffentlichen Straßen kam es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen, da Autofahrer – zurecht – von der plötzlichen und unerwarteten Landung überrascht waren und nicht schnell genug reagieren konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung