721 Meter: Längste Hängebrücke der Welt in Tschechien eröffnet

Sky Bridge 721 (Foto: Tomas Drapal).
Sky Bridge 721 (Foto: Tomas Drapal).

721 Meter: Längste Hängebrücke der Welt in Tschechien eröffnet

Sky Bridge 721 (Foto: Tomas Drapal).
Werbung

Im tschechischen Dolni Morava wurde am 13. Mai 2022 die längste Hängebrücke der Welt eröffnet. Diese ist 721 Meter lang und trägt den Namen „Sky Bridge 721“. Es handelt sich um eine Fußgängerbrücke.

Derzeit darf diese nur in eine Richtung verwendet werden und ist kostenpflichtig. Aus Sicherheitsgründen darf die Sky Bridge 721 nur bei Windgeschwindigkeiten bis maximal 72 Km/h genutzt werden. Sie verbindet die Gebirgskämme von Slamnik und Chlum miteinander. Die Höhe beträgt durchschnittlich 95 Meter.

Um zur Sky Bridge zu gelangen muss man mit einem Sessellift auf die Höhe von 1.110 Meter fahren. Man verlässt die Brücke auf einer Höhe von 1.116 Metern. Wie bereits erwähnt: Derzeit ist das Betreten nur Oneway zulässig, so dass man sich für eine etwaige Rückreise einen anderen Weg suchen muss.

Das Bauwerk wurde aus privaten Mitteln errichtet und ist Bestandteil des Mountain Resort Dolní Morava. Dieses befindet sich im Pardubický Kraj nahe der Grenze zu Polen. In der Nähe der Sky Bridge befindet sich seit dem Jahr 2015 ein 55 Meter hoher Skywalk.

Sky Bridge 721 (Foto: Tomas Drapal).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung