76,4 Prozent weniger Passagiere in Klagenfurt

Tower am Flughafen Klagenfurt (Foto: René Steuer).
Tower am Flughafen Klagenfurt (Foto: René Steuer).
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

76,4 Prozent weniger Passagiere in Klagenfurt

Tower am Flughafen Klagenfurt (Foto: René Steuer).

Das Jahr 2020 war für den Klagenfurter Flughafen wohl definitiv ein Jahr zum Vergessen, denn man verlor mit Berlin und Palma de Mallorca nicht zur zwei Strecken, sondern steht nun Anfang 2021 schon wieder ganz ohne Linienflüge da. Das wirkte sich natürlich auch in den Zahlen aus.

Aufgrund des behördlich verordneten Lockdowns im Frühjahr 2020 kam der Airport Klagenfurt in den Monaten April – Juni 2020 komplett zum Stillstand. Der Sommer ließ kurz hoffen, jedoch mit den verschärften Reisebestimmungen ab September und dem Lockdown 2 stellte der Linienverkehr wieder ein. Alle touristischen Winter-Charter wurden seitens der Veranstalter storniert und die Linienflüge setzten, bis auf wenige Ausnahmen um die Feiertage, aus.

Die Folge daraus ist, dass der Kärntner Flughafen nur 49.395 Passagiere abfertigen konnte. Im direkten Vergleich mit dem Wert des Jahres 2019 bedeutet dies ein Minus von 76,4 Prozent. Laut Erklärung des Airports flogen zwei Drittel der Fluggäste vor dem ersten Lockdown. Nur ein Drittel nutze die Flugangebote während dem Rest des Jahres.

„Man sieht anhand der Zahlen, dass wir gut ins Jahr 2020 gestartet sind und uns dann COVID19 zum Erliegen brachte. Die Einbrüche bei den Verkehrszahlen treffen alle österreichischen Airports im gleichen Ausmaß. Wir liegen hier im österreichweitem Durchschnitt.“, so Nils Witt Geschäftsführer des KFBG Kärntner Flughafen Beteiligungs GmbH. sich. „Trotz der sehr angespannten Lage ist es mit Optimierungen von internen Abläufen und restriktiven Sparmaßnahmen gelungen, den Mitarbeiterstand der KFBG zu halten und zu sichern“.

Wie es im Jahr 2021 weitergehen wird, weiß man in Klagenfurt noch nicht. Man rechnet mit einer langsamen Erholung der Branche. „Seriöse Flugplanungen sind in der derzeit volatilen Situation nicht möglich“, bedauert Witt.

Klagenfurt-Zahlen auf einen Blick:

Jahr 2019Jahr 2020Veränderung
Passagiere (Linie & Charter)209.27849.395-76,40%
Flugbewegungen (Linie & Charter)3.198878-72,50%
Flugbewegungen (GAC)19.17413.812-27,96%

2 Comments

  • herbie2005 , 15. Januar 2021 @ 22:03

    Das Jahr 2029 (lt. Tabelle) ist halt noch bissl weit weg 🙂

    • Jan Gruber , 17. Januar 2021 @ 13:07

      Danke für den Hinweis, der Tippfehler wurde korrigiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

at

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

2 Comments

  • herbie2005 , 15. Januar 2021 @ 22:03

    Das Jahr 2029 (lt. Tabelle) ist halt noch bissl weit weg 🙂

    • Jan Gruber , 17. Januar 2021 @ 13:07

      Danke für den Hinweis, der Tippfehler wurde korrigiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.