Aer Lingus verschiebt Manchester-Start

Airbus A320 (Foto: V1Images.com/Paul Harvey).
Airbus A320 (Foto: V1Images.com/Paul Harvey).

Aer Lingus verschiebt Manchester-Start

Airbus A320 (Foto: V1Images.com/Paul Harvey).
Werbung

Die Fluggesellschaft Aer Lingus UK wird die Aufnahme der Langstreckenflüge ab Manchester deutlich nach hinten verschieben. Ursprünglich wollte man am 29. Juli 2021 abheben, doch nun soll es erst am 30. September 2021 losgehen.

Aer Lingus teilte vor einigen Monaten mit, dass Kapazität von Shannon nach Manchester verlagert werden soll. Aufgrund des Brexit war die Gründung eines UK-Ablegers notwendig. Dieser soll mit Airbus A330 und A321LR Langstreckenflüge, unter anderem, nach New York anbieten. Die notwendigen Zulassungen hat man bereits erhalten.

Die Verschiebung des Erstflugs wird unter anderem damit begründet, dass derzeit die Aufhebung der Reisebeschränkungen zwischen dem Vereinigten Königreich und den USA nicht absehbar ist. Man rechnet damit, dass es Ende September 2021 soweit sein wird. Betroffen ist auch die Verbindung nach Orlando. Die Boston-Strecke soll erst im Sommer 2022 aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung