Air France-KLM: Startschuss für “Sustainable Aviation Fuel”-Programm

Foto: Pixabay.
Foto: Pixabay.
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

Air France-KLM: Startschuss für “Sustainable Aviation Fuel”-Programm

Foto: Pixabay.

Air France-KLM startet ein innovatives Programm, mit dem Firmenkunden eine aktive Rolle in der Zukunft des nachhaltigen Reisens spielen können.

Kunden von Air France und KLM Corporate können nach einer Schätzung der mit ihrer Reise verbundenen CO2-Emissionen einen jährlichen Beitrag ermitteln, den sie für das Corporate SAF-Programm (Sustainable Aviation Fuel) leisten möchten. Alle Beiträge der beiden Fluggesellschaften werden in die Beschaffung und den Verbrauch von SAF investiert. „Dies wird die Schaffung einer nachhaltigen Flugkraftstoffindustrie unterstützen, die einen zunehmend umweltbewussten Luftverkehr garantiert. Durch die Investition in dieses Unternehmensprogramm ergreifen Unternehmen konkrete Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen und tragen durch die Unterstützung innovativer Lösungen zum ökologischen Übergang des Luftverkehrs bei“, heißt es in der Pressemitteilung.

“Air France und KLM arbeiten seit vielen Jahren daran, ihre Umweltbelastung zu verringern. Der Start des Corporate SAF-Programms ist ein weiterer Beweis für ein starkes Engagement zu konkreten Maßnahmen. Durch ihren Beitrag werden unsere Firmenkunden die Partner von morgen bei einer Energiewende sein, die voll und ganz ihrer umweltbewussteren Reiserichtlinie entspricht”, so Henri de Peyrelongue, Executive Vice President Commercial Sales bei Air France-KLM.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

pngwing.com

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.