Anleihe: Singapore organisierte sich weitere 500 Millionen Dollar

Airbus A350-900 (Foto: Pixabay).
Airbus A350-900 (Foto: Pixabay).
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

Anleihe: Singapore organisierte sich weitere 500 Millionen Dollar

Airbus A350-900 (Foto: Pixabay).

Für den Verwendungszweck „Ankauf von Flugzeugen“ organisierte sich Singapore Airlines über eine Anleihe 500 Millionen U.S.-Dollar auf dem Kapitalmarkt. Laut Erklärung des Unternehmens war das Papier mit 2,85 Milliarden U.S.-Dollar überzeichnet.

Die Laufzeit der Anleihe beträgt 5,5 Jahre bei einer Verzinsung von drei Prozent. „Die Emission stärkt die Liquiditätsposition des Unternehmens weiter und bietet SIA die finanzielle Flexibilität, um mittel- bis langfristiges Wachstum über die Covid-19-Pandemie hinaus zu erzielen“, so der Carrier in einer Aussendung.

Im Finanzjahr 2020/2021, das im März endet, organisierte sich Singapore Airlines bislang zehn Milliarden U.S.-Dollar auf dem Kapitalmarkt. Die bislang höchste Anleihe wurde im April 2020 herausgegeben. Das Unternehmen erklärte, dass mit Jahresende von den 6,6 Milliarden U.S-Dollar noch 1,3 Milliarden U.S.-Dollar vorhanden waren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

pngwing.com

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

rene.steuer@aviation.direct

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

rene.steuer@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.