Austro Control lädt zum Online-Bewerbertag ein

Tower am Flughafen Wien (Foto: René Steuer).
Tower am Flughafen Wien (Foto: René Steuer).

Austro Control lädt zum Online-Bewerbertag ein

Tower am Flughafen Wien (Foto: René Steuer).
Werbung

Die österreichische Flugsicherung Austro Control hält ihren traditionellen Bewerbertag heuer online ab. Am 29. September 2021 können sich Personen, die sich für den Beruf Fluglotse interessieren, virtuell informieren und gleich bewerben.

Im Rahmen des Online-Rundgangs werden die Lotsen im Tower, in der An- und Abflugkontrolle oder im Area Control Centre besucht und so wird ein Einblick in die Tätigkeit der Flugsicherung gegeben. Gespräche über die Ausbildung und den Berufsalltag runden das Programm des Online-Recruiting-Days ab.

Fluglotsinnen und Fluglotsen sind verantwortlich für die Sicherheit im österreichischen Luftraum. Sie geben Flugroute und Flughöhe vor, erteilen die Starterlaubnis, geben die Freigabe zur Landung und sorgen dafür, dass Flugzeuge sich nie zu nahe kommen.

Wer sich diesen herausfordernden und abwechslungsreichen Job zutraut, hat am 29. September wieder online die Möglichkeit, sich direkt bei Austro Control zu informieren.

“Unser Austro Control Online-Recruiting-Day ist die beste Gelegenheit, den Beruf der Fluglotsin und des Fluglotsen näher kennenzulernen.  Die Luftfahrt ist faszinierend, und der Job verbindet eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit mit einer ausgewogenen Work Life Balance. Ich freue mich ganz besonders, dass zuletzt bereits die Hälfte all jener, die die Aufnahme als Trainee bei uns geschafft haben, Frauen waren. Daher geht mein Apell ganz besonders an alle Maturantinnen, die auf der Suche nach einer beruflichen Herausforderung sind: einfach für den Online-Recruiting-Day anmelden, mit dabei sein, Fragen stellen, sich umfassend informieren und dann gleich als Fluglotsin bewerben!“, sagt Austro Control Geschäftsführerin Valerie Hackl.

Gesucht werden Maturantinnen und Maturanten, die über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen, gerne im Team arbeiten und stressresistent sind. Voraussetzung für die Aufnahme ist das Bestehen eines mehrstufigen Selektionsverfahrens mit abschließendem Assessment-Center und ein positiver fliegerärztlicher Medical-Check. Die Ausbildung dauert rund drei Jahre und findet im Austro Control Ausbildungszentrum in Wien statt.

Der Termin auf einen Blick:

Datum: Mittwoch, 29. September
Zeit: 17:00 und 19:00
Anmeldung: www.austrocontrol.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung