Balearen-Angebot liegt um zehn Prozent über dem Rekordjahr 2019

Flughafen Palma de Mallorca (Foto: Jan Gruber).
Flughafen Palma de Mallorca (Foto: Jan Gruber).

Balearen-Angebot liegt um zehn Prozent über dem Rekordjahr 2019

Flughafen Palma de Mallorca (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Viele Fluggesellschaften scheinen heuer große Hoffnungen auf eine starke Nachfrage in Richtung Balearen zu setzen. Aus Zahlen des spanischen Airlineverbandes ALA geht hervor, dass das Angebot dieses Jahr um zehn Prozent über dem Rekordjahr 2019 liegt.

Demnach befinden sich für den Sommer 2022 rund 44,4 Millionen Sitzplätze im Verkauf. ALA erklärt weiters, dass die touristische Nachfrage in keiner anderen spanischen Region so stark gestiegen ist wie auf den Balearen.

Gleichzeitig richtet man einen eindringlichen Appell an die Flughäfen Ibiza und Palma de Mallorca: Diese sollen dafür sorgen, dass die Polizei personell aufstockt, so dass es bei Passkontrollen, die Passagiere, die aus Non-Schengen-Staaten ankommen und abfliegen, zu keinen übermäßig langen Warteschlangen kommt. Andernfalls würde Chaos drohen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung