Blue Air baut Linate-Präsenz aus

Boeing 737-800 (Foto: Jan Gruber).
Boeing 737-800 (Foto: Jan Gruber).

Blue Air baut Linate-Präsenz aus

Boeing 737-800 (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Die rumänische Billigfluggesellschaft Blue Air konnte aus Alitalia-Beständen weitere Slots am Flughafen Mailand-Linate ergattern. Im Gegensatz zu Ryanair will man die Start- und Landerechte aktiv nutzen und kündigt vier neue Strecken an.

Der innerstädtische Airport Linate ist bei Mailand-Reisenden aufgrund seiner Lage besonders beliebt. Die Anzahl der Slots ist aber gesetzlich limitiert. Dies hängt damit zusammen, dass Malpensa eigentlich als Ersatz für diesen Airport gebaut wurde. Linate hat man aber nie aufgegeben, sondern lediglich die Start- und Landerechte beschränkt. Auf den meisten saß bis zuletzt Alitalia, jedoch musste diese mangels Nutzung viele an den Regulator zur Neuvergabe zurückgeben.

Blue Air wird ab 20. September 2021 drei wöchentliche Umläufe nach Prag anbieten. Weiters will man ab diesem Tag täglich nach Palermo fliegen. Lamezia Terme soll ab 21. September 2021 bis zumindest 28. Oktober 2021 dreimal wöchentlich bedient werden. Madrid, das viermal pro Woche angesteuert werden soll, ist derzeit von 21. September 2021 bis 30. Oktober 2021 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung