Blue Air kürzt und verschiebt Deutschland-Strecken

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).
Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).

Blue Air kürzt und verschiebt Deutschland-Strecken

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).
Werbung

Die rumänische Billigfluggesellschaft Blue Air verschiebt die Wiederaufnahme zahlreicher Strecken zwischen Deutschland und Bukarest bzw. Cluj um rund zwei Monate dahinten. Auch werden einige Routen zunächst in geringerem Umfang als ursprünglich angekündigt bedient.

Betroffen sind die Angebote ab den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Stuttgart, Frankfurt am Main und München. Mit einer Ausnahme pausieren die Strecken bzw. wurden noch nicht (neu) aufgenommen. Damit wird es auch noch einige Zeit dauern.

Ab München wollte Blue Air die Bukarest-Strecke per 1. April 2022 wieder täglich bedienen. Man wird diese zwar per 2. April 2022 reaktivieren, jedoch zunächst nur dreimal pro Woche fliegen. Derzeit plant der Carrier am 8. Juni 2022 auf täglich umzustellen.

In Stuttgart fährt Blue Air das Angebot in Richtung Bukarest in den Kalendermonaten April und Mai 2022 temporär auf fünf wöchentliche Flüge zurück. Die Wiederaufnahme der Cluj-Strecke erfolgt nicht zum 1. April 2022, sondern erst am 11. Juni 2022.

Auch in Köln/Bonn nimmt der Carrier Änderungen vor. Ab 3. April 2022 geht es in geringerem Umfang als ursprünglich angekündigt wieder nach Bukarest. Zunächst will Blue Air nur einmal pro Woche fliegen, jedoch per 10. Juni 2022 auf vier wöchentliche Rotationen aufstocken. Die Cluj-Strecke hat man gleich auf den 10. Juni 2022 verschoben.

Die neu angekündigte Strecke von Düsseldorf nach Bukarest wird nicht mit fünf Umläufen pro Woche, sondern mit nur drei Rotationen aufgenommen. Ab Mai 2022 soll dann fünf Mal wöchentlich geflogen werden.

Auch ab Deutschlands größtem Flughafen, Frankfurt am Main, kommt es zu einer Änderung. Statt täglich wird Blue Air zunächst sechsmal wöchentlich nach Bukarest fliegen. Per 5. Juni 2022 soll dann auf täglich aufgestockt werden.

Blue Air bestätigte die vorgenommen Flugplanänderungen und begründete diese verkürzt ausgedrückt mit üblichen Anpassungen, die regelmäßig vorgenommen werden. Auf die Frage, ob es an der Nachfrage liegt, ging man nicht ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung