Buenos Aires reaktiviert Stadtflughafen Jorge Newbery

Buenos Aires-Jorge Newbery (Foto: Darío Crusafón).
Buenos Aires-Jorge Newbery (Foto: Darío Crusafón).

Buenos Aires reaktiviert Stadtflughafen Jorge Newbery

Buenos Aires-Jorge Newbery (Foto: Darío Crusafón).
Werbung

Mitten in der Coronapandemie wird ein seit rund einem Jahr “stillgelegter” Airport reaktiviert: Am 15. März 2021 soll der Flughafen Buenos Aires-Jorge Newbery wieder in Betrieb gehen.

Das innerstädtische Flugfeld ist der zweitwichtigste Airport Argentiniens. Im Jahr 2019 wurde dieser von 11,5 Millionen Reisenden genutzt. Die Regierung ordnete aufgrund der Corona-Pandemie die temporäre Schließung dieses Flughafens an. Die Zeit wurde für eine umfassende Sanierung genutzt. Am 15. März 2021 sollen die Pforten wieder geöffnet werden.

Es wird mit einem erhöhten Interesse seitens Lowcostern gerechnet, denn diese wurden im Vorjahr zum Umzug von El Palomar zum Ezeiza Airport gezwungen, da der speziell für Billigflieger vorbehaltene Airport ebenfalls temporär geschlossen wurde. Mittlerweile bewerben zahlreiche Fluggesellschaften, darunter auch Aerolíneas Argentinas, die Wiederaufnahme ihrer Flüge ab Jorge Newbery.

Buenos Aires verfügt über drei Verkehrsflughäfen, die für Passagiere relevant sind: Der internationale Flugverkehr wurde vor der Corona-Pandemie überwiegend in Ezeiza abgefertigt. Dieser befindet sich südwestlich der Stadt. Die überwiegende Mehrheit der Inlandsflüge wird ab Jorge Newbery durchgeführt. Dieser Flughafen befindet sich im Stadtteil Palermo direkt am Ufer des Río de la Plata. Der überwiegend von Jetsmart und Flybondi genutzte El Palomar AIrport ist ein Militärflughafen, der erst im Jahr 2018 zur zivilen Nutzung freigegeben wurde. Dieser befindet sich etwa 18 Kilometer westlich von Buenos Aires.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung