Delta-Variante: Michael O’Leary rechnet nicht mit negativen Auswirkungen

Ryanair-Group-CEO Michael O'Leary (Foto: Jan Gruber).
Ryanair-Group-CEO Michael O'Leary (Foto: Jan Gruber).

Delta-Variante: Michael O’Leary rechnet nicht mit negativen Auswirkungen

Ryanair-Group-CEO Michael O'Leary (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Die so genannte „Delta-Variante“ des Coronavirus bereitet derzeit der europäischen Politik Kopfzerbrechen. Laut Medizinern gilt diese als deutlich ansteckender und soll obendrein auch hitzeresistent sein. Es wird davon ausgegangen, dass sich diese Mutation in Europa über den Sommer durchsetzen wird. Ryanair-Chef Michael O’Leary sieht das Geschäft aber nicht in Gefahr.

Der Manager des größten Lowcosters Europas geht davon aus, dass es punktuell Störungen wie zuletzt in Lissabon geben wird, jedoch „glaube ich nur geringfügig und das wird nicht lange sein wegen der voranschreitenden Impfungen in Europa“. Weiters sagte er gegenüber Reuters, dass in den letzten Wochen ein sehr starker Anstieg bei Neubuchungen verzeichnet wird.

Besonders in Deutschland, Skandinavien und den Benelux-Staaten sollen Portugal, Spanien, Italien und Griechenland besonders stark nachgefragt sein. Anders die Situation im Vereinigten Königreich und Irland, denn hier halten die jeweiligen Regierungen an strengen Einreise- und Quarantänebestimmungen fest. Ryanair brachte zuletzt gemeinsam mit der Manchester Airports Group eine Klage gegen die Reiseampel der Johnson-Regierung ein.

Michael O’Leary rechnet damit, dass der von ihm geleitete Konzern bis Ende März 2022 (Ende des laufenden Geschäftsjahres) zwischen 80 und 100 Millionen Fluggäste an Board haben wird. Das Ziel ist durchaus ambitioniert, denn im Vorjahr hatte man etwa 27,5 Millionen Passagiere. Zum Vergleich: In der Zeit „vor Corona“, also im Jahr 2019, beförderte die Ryanair Group rund 149 Millionen Reisende.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung