Do & Co schließt Deal mit Delta Air Lines ab

Airline-Catering-Küche von Do&Co in Istanbul (Foto. Jan Gruber).
Airline-Catering-Küche von Do&Co in Istanbul (Foto. Jan Gruber).

Do & Co schließt Deal mit Delta Air Lines ab

Airline-Catering-Küche von Do&Co in Istanbul (Foto. Jan Gruber).
Werbung

Do & Co begrüßt einen neuen Kunden an Bord: Das österreichische Catering-Unternehmen schließt einen langjährigen Vertrag mit dem US-Carrier Delta Air Lines ab. 

Ab dem 16. März 2021 wird Do & Co für die nächsten zehn Jahre der alleinige Hub-Caterer der Fluggesellschaft aus Detroit sein und die Verantwortung für das gesamte Bordservice auf allen Kurz- und Langstreckenflügen übernehmen. Damit setzt das börsennotierte Unternehmen einen entscheidenden Schritt in Richtung US-Expansionspläne. „Nach den bahnbrechenden Ausschreibungserfolgen in London und Madrid ist diese erste große Kooperation in den USA ein Beweis für die Bemühungen von DO & CO, das Kundenportfolio weiter zu diversifizieren. Trotz des derzeit schwierigen Umfeldes hat sich der Inlandsreiseverkehr in den USA rasch erholt, was dazu beitragen wird, die Auswirkungen des derzeitigen Tiefs des internationalen Flugverkehrs abzumildern“, heißt es in der Aussendung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung