Dresden und Leipzig mit neuen Strecken im Winter 2022/23

Flughafen Leipzig/Halle (Foto: Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Uwe Schossig).
Flughafen Leipzig/Halle (Foto: Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Uwe Schossig).

Dresden und Leipzig mit neuen Strecken im Winter 2022/23

Flughafen Leipzig/Halle (Foto: Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Uwe Schossig).
Werbung

Am Sonntag, den 30. Oktober 2022, startet auch in Dresden und Leipzig/Halle der Winterflugplan 2022/23. Ab den beiden Airports werden Nonstopflüge in 18 Staaten angeboten. Neue Flugangebote gibt es von Leipzig/Halle nach Dublin und London. Der Winterflugplan gilt bis zum 25. März 2023.

Die Billigfluggesellschaft Ryanair nimmt ab Leipzig am 2. November 2022 eine Nonstop-Verbindung nach Dublin auf. Am 4. November 2022 folgt London-Stansted. Die Linienflüge nach Irland werden zweimal wöchentlich, mittwochs und sonntags, angeboten. Die Flüge ins Vereinigte Königreich finden dreimal wöchentlich, montags, freitags und sonntags statt.

Mit Hurghada und Marsa Alam stehen Direktflüge zu zwei Sonnenzielen in Ägypten zur Auswahl. Auf den Kanaren werden Gran Canaria (Las Palmas), Fuerteventura und Teneriffa ab Leipzig/Halle direkt angesteuert. Weiterhin stehen auf der Abflugtafel: Palma de Mallorca und Funchal (Madeira). Flüge nach Antalya bieten vier verschiedene Airlines ab Leipzig/Halle an. Die türkische Urlaubs-Destination ist damit bis zu achtmal pro Woche erreichbar. Innerdeutsch sind zwei Ziele ab Leipzig/Halle direkt erreichbar. Lufthansa steuert die Drehkreuze Frankfurt und München jeweils bis zu viermal bzw. zweimal täglich an.

Das Angebot an europäischen Städteverbindungen umfasst neben den neuen Verbindungen nach London und Dublin Flüge mit Austrian Airlines nach Wien (bis zu 10 Flüge pro Woche) und Paris mit Vueling (bis zu zweimal wöchentlich).

Am Flughafen Dresden starten 9 Fluggesellschaften zu 11 Zielen in 7 Ländern. Innerhalb Deutschlands werden drei Ziele angeflogen. Lufthansa verbindet Dresden jeweils bis zu fünfmal täglich mit dem Drehkreuz Frankfurt und bis zu dreimal täglich mit München. Die Lufthansa-Tochter Eurowings verknüpft die Dresdner Region mit Düsseldorf (bis zu elfmal pro Woche).

Ryanair verbindet Dresden mit London (Stansted) auch im kommenden Winterflugplan. Die irische Low-Cost-Airline hebt jeweils am Montag, Mittwoch und Samstag in Dresden ab. Auch an wichtige europäische Drehkreuze ist die sächsische Landeshauptstadt angebunden. KLM bietet bis zu 6 wöchentliche Flüge zum Flughafen Schiphol in Amsterdam. Ebenfalls bis zu sechsmal pro Woche startet die Lufthansa-Tochter SWISS nach Zürich.

Im Winterflugplan werden zahlreiche touristische Ziele ab Dresden nonstop angeboten. Ab Dresden haben Sonnenhungrige die Wahl zwischen Flügen auf die Kanaren Gran Canaria (Las Palmas) und Teneriffa sowie nach Hurghada in Ägypten. Außerdem werden Palma de Mallorca und Antalya direkt angesteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung