Düsseldorf-Sanierungsplan: Gesellschafter geben grünes Licht

Gate am Flughafen Düsseldorf (Foto: Robert Spohr).
Gate am Flughafen Düsseldorf (Foto: Robert Spohr).

Düsseldorf-Sanierungsplan: Gesellschafter geben grünes Licht

Gate am Flughafen Düsseldorf (Foto: Robert Spohr).
Werbung

Die Geschäftsleitung des Düsseldorfer Flughafens erhielt im Rahmen einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung grünes Licht für das vorgelegte Sanierungskonzept. Dieses sieht auch die Reduktion der Personalkosten um zumindest 50 Millionen Euro vor.

Wie viele Jobs auf der Kippe stehen, teilte der Airport noch nicht mit. Betriebsbedingte Kündigungen können allerdings nicht ausgeschlossen werden. Für das Gesamtjahr 2020 rechnet der Düsseldorfer Flughafen mit einem Passagieraufkommen, das bei maximal 30 Prozent des Vorjahreswerts liegt. Für das Jahr 2021 werden in etwa 50 Prozent prognostiziert.

Im Zuge des Sanierungskonzepts gewähren die Gesellschafter Stadt Düsseldorf und Airport Partners GmbH ein nachrangiges Darlehen in der Höhe von 100 Millionen Euro. Das Land bürgt für einen Kredit in der Höhe von 250 Millionen Euro. Weiters werden die Gesellschafter den Überschuss des Jahres 2019 – 63 Millionen Euro – nicht entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung