El Al: Sun d’Or fliegt nicht mehr am Sabbat

Boeing 737-800, betrieben von Air Explore für Sun d'Or (Foto: LLHZ2805).
Boeing 737-800, betrieben von Air Explore für Sun d'Or (Foto: LLHZ2805).
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

El Al: Sun d’Or fliegt nicht mehr am Sabbat

Boeing 737-800, betrieben von Air Explore für Sun d'Or (Foto: LLHZ2805).

Sun d’Or, die Leisureabteilung von El Al, wird künftig nicht mehr am Sabbat fliegen. Damit vereinheitlicht der Konzern die Verhaltensweise, denn El Al selbst fliegt nicht am im jüdischen Glauben wichtigen Tag.

Bislang führte der Carrier unter der Marke Sun d’Or auch am Sabbat Ferien- und Charterflüge durch. Nun wurden die Crews laut lokalen Medien darüber informiert, dass diese Praxis beendet wird und der gesamte El-Al-Konzern am Sabbat keine Passagierflüge durchführen wird. Diese Maßnahme dürfte jedoch nicht primär „religiöse Gründe“ haben, sondern eher dem simplen Umstand geschuldet sein, dass Touristen derzeit in Israel nur mit Sondergenehmigung einreisen dürfen und daher keine Nachfrage besteht.

Unter der Marke Sun d’Or wollte El Al im Sommerflugplan 2020 auch nach Salzburg fliegen. Allerdings machte die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung, so dass die Verbindung bislang nicht aufgenommen wurde. Laut einem Sprecher des Carriers sind die Pläne weiterhin aufrecht und mit einer Aufnahme der Route ist im Sommer 2021, sofern sich die beiderseitigen Einreise- und Quarantänebestimmungen lockern, zu rechnen.

Die Corona-Pandemie führte übrigens auch dazu, dass die in der Republik Israel registrierten Carrier zur Sabbat-Pause übergeben. Erst kürzlich kündigte Israir an, dass künftig nicht mehr an Samstagen geflogen wird. El Al tat dies – mit Ausnahme der Leisuremarke Sun d’Or – ohnehin nie. Momentan fliegt nur noch Arkia am Sabbat. Die Entscheidungen haben offensichtlich primär finanzielle Hintergründe, da die Nachfrage aufgrund der weltweiten Krise äußerst gering ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

pngwing.com

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.