Auch Flugbegleiter müssen an Bord von Verkehrsflugzeugen Masken tragen (Foto: Emirates Airline).

Emirates-Mitarbeiter können sich ab sofort impfen lassen

pngwing.com

Emirates-Mitarbeiter können sich ab sofort impfen lassen

Auch Flugbegleiter müssen an Bord von Verkehrsflugzeugen Masken tragen (Foto: Emirates Airline).

Bei Emirates fällt der Startschuss für die Impfungen: Die Golf-Airline hat mit einer groß angelegten Impfkampagne begonnen, bei der möglichst viele ihrer Mitarbeiter in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegen das Coronavirus immunisiert werden sollen. 

Priorität hätten zunächst die Mitarbeiter, die an “vorderster Front” im Einsatz seien, so etwa Kabinen- und Cockpitbesatzungen , teilte das Unternehmen mit Sitz in Dubai mit. Die Impfungen fänden nun zwölf Stunden pro Tag und an sieben Tagen die Woche statt, “um sicherzustellen, dass so viele wichtige Luftverkehrsmitarbeiter wie möglich den Impfstoff bekommen”, hieß es in der Unternehmensmitteilung. Verabreicht werden den Emirates-Mitarbeitern demnach die Corona-Impfstoffe der Unternehmen Biontech und Pfizer sowie des chinesischen Konzerns Sinopharm. Die Vakzine soll zu einer zügigen Erholung des Tourismus-Sektors in den Vereinigten Arabischen Emiraten beitragen.

Autor dieses Artikels:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.