Emirates stockt Wien-Dubai auf

Boeing 777 (Foto: Emirates).
Boeing 777 (Foto: Emirates).

Emirates stockt Wien-Dubai auf

Boeing 777 (Foto: Emirates).
Werbung

Golfcarrier Emirates Airline will ab November 2021 den Verkehr zwischen Dubai und Wien aufstocken. Künftig sollen neun Umläufe zwischen den beiden Städten angeboten werden, so das Unternehmen.

Emirates bedient die Strecke Wien-Dubai/Dubai-Wien mit täglichen Nonstop-Flügen. An den Wochentagen Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonntag startet der Flug EK128 jeweils um 15:10 Uhr in Wien und landet um 23:40 Uhr Ortszeit in Dubai. An den Wochentagen Donnerstag und Samstag startet der Flug EK126 um 21:55 Uhr in Wien, um Dubai um 06:35 Uhr Ortszeit am Folgetag zu erreichen. Diese Flüge werden mit dem Flaggschiff Airbus A380 durchgeführt.

Ab November erhöht Emirates auf neun wöchentliche Direktverbindungen, wenn jeweils freitags und sonntags zusätzliche Flüge unter der Flugnummer EK126 mit Boeing 777-300ER durchgeführt werden. Diese starten ebenfalls um 21:55 Uhr in Wien und erreichen Dubai um 06:35 Uhr am Folgetag.

Auch auf Flügen zu anderen europäischen Destinationen erhöht Emirates die Kapazitäten: Bis Ende Oktober wird die Airline unter anderem 77 wöchentliche Flüge nach Großbritannien anbieten. Emirates führt außerdem zusätzliche Flüge und Kapazitäten zu mehr als zehn europäischen Städten ein, darunter Barcelona, Brüssel, Dublin, Lissabon, Madrid, Rom und Zürich. Viele dieser Destinationen werden täglich oder häufiger bedient.

Auch in Deutschland erleichtert Emirates Reisenden die Anbindung an das beliebte Hub in Dubai, indem die Frequenzen bis zum 31. Oktober auf insgesamt 50 wöchentliche Flüge nach Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München erhöht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung