Fliegendes Personal: Lauda Europe startet Impfaktion

Maltesische Registrierung eines Airbus A320 von Lauda Europe (Foto: Jan Gruber).
Maltesische Registrierung eines Airbus A320 von Lauda Europe (Foto: Jan Gruber).

Fliegendes Personal: Lauda Europe startet Impfaktion

Maltesische Registrierung eines Airbus A320 von Lauda Europe (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Die zweitgrößte am Flughafen Wien-Schwechat tätige Fluggesellschaft Lauda Europe, startet ebenfalls eine Impfaktion für das fliegende Personal. Diese wird laut vorliegendem Anschreiben, das an die Bediensteten gegangen ist, in Kooperation mit dem Land Niederösterreich und der Flughafen Wien AG durchgeführt.

Im Handling Center West wurde zwischenzeitlich eine Impfstraße eingerichtet, die unter Aufsicht des Landes Niederösterreich betrieben wird. Diese ist nicht exklusiv für Lauda Europe und/oder Austrian Airlines, sondern für alle am Airport tätigen Betriebe vorgesehen. Es gilt weiterhin die Reihenfolge, die sich aus dem nationalen Impfplan Phase III ergibt. Diese seiht bei Verkehrsbetrieben bzw. Verkehrsträgern zunächst vor, dass Personen mit direktem Kundenkontakt und/oder erhöhter Auslandsreisetätigkeit, die sich aus beruflichen Gründen nicht vermeiden wird, zuerst an der Reihe sind. Alle anderen Mitarbeiter kommen im Rahmen der betrieblichen Impfungen, die unter Aufsicht des jeweiligen Bundeslands erfolgen, zu einem späteren Zeitpunkt an die Reihe.

Das fliegende Lauda-Europe-Personal kann sich bis zum 12. Mai 2021 über die Personalabteilung zur Impfaktion anmelden. Dabei müssen die üblichen Informationen übermittelt werden. Anschließend erfolgt die Zuteilung der Termine für die Impfungen. Welches Vakzin zum Einsatz kommt, geht aus dem vorliegenden Anschreiben nicht hervor. Der Impfstoff wird ohnehin vom Land Niederösterreich zugeteilt, so dass Flughafen Wien und/oder Lauda Europe darauf keinen Einfluss haben.

Auch bei der Konzernschwester Buzz, die in Wien drei Boeing 737-800 stationiert hat, sowie beim Mitbewerber Wizz Air werden momentan vergleichbare Aktionen durchgeführt. Was alle Fluggesellschaften gemeinsam haben: Es wird die Infrastruktur, die im Rahmen der betrieblichen Impfungen im Handling Center West aufgebaut wurde, genutzt. Die Teilnahme an den Impfungen ist – auch bei Lauda Europe – freiwillig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung