Flughafen Düsseldorf bekommt zwei neue Geschäftsführer

Fluggastbrücke in Düsseldorf (Foto: Jan Gruber).
Fluggastbrücke in Düsseldorf (Foto: Jan Gruber).

Flughafen Düsseldorf bekommt zwei neue Geschäftsführer

Fluggastbrücke in Düsseldorf (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Mit Lars Redeligx und Pradeep Pinakatt bekommt der Flughafen Düsseldorf eine neue Doppelspitze. Hintergrund ist, dass die beiden bisherigen Geschäftsführer das Unternehmen verlassen werden. Beide auf eigenen Wunsch.

Thomas Schnalke, der seit über 20 Jahren in der Geschäftsleitung des Düsseldorfer Flughafens ist, verlängert seinen Vertrag nicht. Er verlässt den Airport somit per Jahresende auf eigenen Wunsch. Auch Lars Mosdorf scheidet – ebenfalls auf eigenen Wunsch – mit 31. Dezember 2022 aus. Somit musste der Aufsichtsrat zwei neue Geschäftsführer suchen.

Lars Redeligx, der unter anderem für die Lufthansa Group tätig war, wird die Funktion von Schnalke übernehmen. In seiner bisherigen Laufbahn war er unter anderem Chief Commercial Officer von Brussels Airlines sowie Geschäftsführer der LSG. Derzeit arbeitet er als CEO des privaten Bahnfrachtunternehmens Lineas in Brüssel.

Für die Position des Lars Mosdorf wurde eine interne Nachfolgelösung gefunden. Pradeep Pinakatt, der seit 2017 Geschäftsführer der Ground-Handling-Tochter ist, steigt in die Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens auf. Bereits zum 1. November 2022 übernimmt er die Agenden Finanzen und Personal. Weiters wird Pinakatt als Arbeitsdirektor fungieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung