Flughafen Wien: Vertragsverlängerung für Jäger und Ofner

Print Friendly, PDF & Email

Der Aufsichtsrat der Flughafen Wien AG hat heute einstimmig beschlossen,  Julian Jäger und  Günther Ofner für neue Funktionsperioden ab dem 1. Oktober 2025 wiederzubestellen.  

Julian Jäger wird für weitere fünf Jahre bis zum 30. September 2030 im Vorstand bleiben, während  Günther Ofner für drei weitere Jahre bis zum 30. September 2028 fungieren wird. Die beiden Vorstandsmitglieder sind seit 2011 im Amt und haben den Flughafen Wien während ihrer Amtszeit zu einer der führenden Luftverkehrsdrehscheiben Europas entwickelt.

Besonders während der Covid-19-Krise hätten sie das Unternehmen erfolgreich geführt. Der Flughafen verzeichnet aktuell eine starke Wachstumsphase, internationale Auszeichnungen für die Servicequalität sowie einen CO2-neutralen Betrieb. Seit 2011 hat der Aktienkurs des Unternehmens um mehr als 600% zugelegt, der Börsenwert liegt derzeit bei € 4,2 Mrd. Die Entscheidung zur Wiederbestellung der beiden Vorstände wird als notwendige Kontinuität für zukünftige Projekte, insbesondere die Terminal-Süderweiterung, betrachtet, wie Ewald Kirschner, Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen Wien AG, betont.

Foto: Flughafen Wien.
Foto: Flughafen Wien.
Werbung