In eigener Sache: Willkommen bei Aviation.Direct!

Herzlich Willkommen bei Aviation.Direct!
Herzlich Willkommen bei Aviation.Direct!

In eigener Sache: Willkommen bei Aviation.Direct!

Herzlich Willkommen bei Aviation.Direct!
Werbung

Am Sonntagnachmittag wurde Aviation.Direct nach einer Beta-Testphase, an der rund 250 Nutzer teilgenommen haben und uns wertvolles Feedback gegeben haben, online. Ganz ohne begleitendes Blabla. Wozu denn auch? Niemanden interessieren irgendwelche selbstbeweihräuchernden Texte wie toll man denn ist oder wie viele Likes man hat.

Wir bedanken uns aber für die vielen, vielen E-Mails, WhatsApp-Nachrichten und Anrufe, die wir in den letzten Tagen bekommen haben. Insbesondere über die Glückwünsche und das Lob haben wir uns gefreut, aber auch konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind für uns wichtig. Wir freuen uns immer darüber.

Die täglichen Zugriffszahlen haben uns massiv positiv überrascht. Wir haben gar nicht damit gerechnet, dass die Nachfrage nach einem neuen, innovativen Fachportal dermaßen groß ist. Auch erreichten uns zahlreiche Fragen, die wir im Sinne der Transparenz sehr gerne öffentlich beantworten. Wir haben nichts zu verbergen.

Ist Aviation.Direct österreichisch oder maltesisch?

Beides. Die Homebases von Aviation.Direct sind Wien und Qawra. Die Redaktion ist in Österreich tätig, während Aufgaben wie Kundenservice, Support, Anzeigenmarketing und Lizenzierung von Texten und sonstigen Inhalten von unseren charmanten Kolleginnen in Malta erledigt werden.

Warum ist etwas in Malta, wenn der Fokus auf der D-A-CH-Region liegt?

Der Aufbau eines neuen Fachmediums inklusive der entsprechenden Infrastruktur, die im Hintergrund benötigt wird, kostet viel Geld. Dankenswerterweise unterstützen uns drei Investoren, zwei deutsche Staatsbürger und eine maltesische Großbank, die auf Gozo und Malta omnipräsent ist, mit Initialinvestments. Das renommierte Finanzinstitut stellt uns wichtige Dienstleistungen wie Servicecenter zur Verfügung. Weiters werden typische Verlagstätigkeiten, die man vereinfacht als täglichen Papierkram beschreiben kann, von den Kolleginnen in Qawra für uns erledigt. Das entlastet das österreichische Team massiv. Eben diese Verlagstätigkeiten werden in Zukunft von der Aviation Direct Operations plc erbracht. Die Aktionäre sind dann der Verein und eben unsere drei Investoren.

Wo werden die Steuern bezahlt?

Selbstverständlich und ordnungsgemäß in Österreich.

Gibt es eine Verbindung zu einer Fluggesellschaft, insbesondere der Ryanair Group?

Nein. Aviation.Direct ist unabhängig, unser Serviceteam sitzt etwa 45 Minuten von Michael O’Learys maltesischer Niederlassung entfernt und hat einen wunderschönen Ausblick auf das Mittelmeer. Es bestehen weder Verbindung, noch Einfluss auf die Berichterstattung durch eine Airline oder irgendeine externe Person.

Haben Werbeanzeigen einen Einfluss auf die Berichterstattung?

Nein. In den Anzeigenbedingungen ist festgehalten, dass sich Aviation.Direct ausdrücklich vorbehält Werbeanzeigen, die nicht mit den Werten des Fachmediums in Einklang zu bringen sind, abzulehnen. Weiters weisen wir darauf hin, dass bezahlte Beiträge unübersehbar mit den Worten „bezahlte Anzeige“ gekennzeichnet werden müssen. So genannte Advertorials werden derzeit nicht angeboten.

Aus welchem Grund stehen manche Features von Aviation.Direct noch nicht zur Verfügung?

Diese werden erst in den nächsten Wochen und Monaten Schritt für Schritt ausgerollt. Wir wollen euch mehr bieten als einfach nur ein paar Jobanzeigen, sondern arbeiten intensiv mit renommierten Institutionen und Organisationen an etwas, das für alle Bediensteten und Jobsuchenden in der Luftfahrt und Touristik sehr praktisch und nützlich sein könnte. Manches dauert einfach länger und wir haben definitiv keinen Stress.

Wem gehört der Verein überhaupt?

Ein Verein hat keinen Besitzer, sondern gehört sich selbst. Mitglieder des Vereins sind ausschließlich natürliche Personen und zwar jene Menschen, die Aviation.Direct aufgebaut haben. Der Verein beschäftigt auch Dienstnehmer, die in Österreich angestellt sind.

Welche Bedeutung hat der Name Aviation.Direct?

Der Name soll prägnant widerspiegeln, wofür wir stehen: direkte News aus der Luftfahrt.

Warum wird austrianaviation.at beworben?

Neben zahlreichen anderen Domains, die wir für eigene Projekte und Kundenprojekte besitzen, gehört diese uns. Wir können unsere eigenen URLs bewerben wie wir wollen. Die Worte Austrian Aviation sind nicht geschützt und auch nicht schützbar. Wir können unsere eigenen Domains bewerben wie wir wollen.

Besteht eine Verbindung zu AANet?

Nein. In der Vergangenheit haben dort ein paar Redakteure gearbeitet, andere Teammitglieder jedoch nicht. Aviation.Direct ist unabhängig und hat damit nichts zu tun.

Wenn ich weitere Fragen habe, wie kann ich Aviation.Direct kontaktieren?

Ganz einfach: Hier klicken und alle Möglichkeiten werden anzeigt.

Gibt es einen Newsletter?

Selbstverständlich. Täglich um zirka 20 Uhr 00 können Sie kostenlos die wichtigsten Neuigkeiten des Tages per Mail bekommen. Die Anmeldung kann unter diesem Link kostenfrei vorgenommen werden.

Abschließend wünschen wir Ihnen viel Freude mit der neuen Plattform Aviation.Direct und stehen euch jederzeit gerne für Fragen, Ideen, Kritik und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung.

Ihr

Aviation.Direct-Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung