Innsbruck: Tui mit sechs Charterflügen pro Woche

Tower in Innsbruck (Foto: Flughafen Innsbruck).
Tower in Innsbruck (Foto: Flughafen Innsbruck).

Innsbruck: Tui mit sechs Charterflügen pro Woche

Tower in Innsbruck (Foto: Flughafen Innsbruck).
Werbung

Der Reisekonzern Tui startet ab Innsbruck mit sechs Rotationen in die Sommersaison. Der erste Charterflug wurde bereits am 4. Juni 2021 mit dem Ziel Heraklion durchgeführt. Der Tour Operator verzeichnet eigenen Angaben nach seit der Ankündigung der Bundesregierung, dass die Reisebeschränkungen gelockert werden, steigende Buchungszahlen.

Angeboten werden heuer nebst Kreta auch Rhodos, Kos, Mallorca und neu auch Kalabrien. An Samstagen fliegt Eurowings Europe im Auftrag von Tui von Innsbruck nach Palma de Mallroca. „Gleich nachdem die Reisebeschränkungen gelockert wurden, sind die Buchungen stark gestiegen. Unsere ersten Flüge Anfang Juni nach Kreta waren binnen weniger Tage ausgebucht“, so Gottfried Math, Geschäftsführer Tui Österreich.

Kreta soll zweimal pro Woche angeflogen werden, während nach Kos und Rhodos je ein wöchentlicher Charterumlauf geplant ist. Kalabrien und Mallorca werden je einmal pro Woche mit Maschinen von Eurowings Europe angesteuert. „Passagiere, die eine Flugreise ab Innsbruck buchen, genießen besonders die kurzen Wege und Wartezeiten. Ein entspannter Start in den Urlaub aber auch ein länger andauerndes Urlaubsgefühl besonders beim Nach-Hause-Kommen sind damit garantiert. Das sind Pluspunkte, die unbezahlbar sind“, so Flughafendirektor Marco Pernetta.

Tui und der Flughafen Innsbruck blicken positiv auf die nächsten Monate. „Der Impffortschritt und verbesserte Testmöglichkeiten legen den Grundstein für sicheres Reisen. Wir rechnen damit, dass es insbesondere in den Sommermonaten einen starken Nachholeffekt geben wird und in den Sommerferien die Flieger auf vielen Strecken schnell ausgebucht sein werden“, sagt Gottfried Math.

Der stellvertretende Flughafendirektor Patrick Dierich bekräftigt: „Alle sehnen sich nach Urlaub und einer Auszeit nach einem für alle sehr herausfordernden Jahr. Wir als Flughafen freuen uns sehr, unseren Passagieren nun wieder bequeme Direktflüge in die schönsten Mittelmeerdestinationen anbieten zu können. Mit einem vielfältigen Angebot in Griechenland, Italien und Spanien bleiben keine Urlaubswünsche offen.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung