Boeing 757-200 (Foto: Pixabay).

Island stellt digitale Impf-Zertifikate aus

pngwing.com

Island stellt digitale Impf-Zertifikate aus

Boeing 757-200 (Foto: Pixabay).

Die isländische Regierung belohnt geimpfte Bürger mit einem digitalen Impf-Zertifikat. Damit soll ihnen die Tür zur Welt geöffnet werden – zumindest theoretisch.

Denn international anerkannt ist ein solches Dokument nicht. Die ersten Nachweise seien bereits ausgestellt worden, teilte das Gesundheitsministerium gestern mit. Knapp 4.800 Personen hätten bereits zwei Impfstoffdosen erhalten und seien somit in der Lage, das Zertifikat zu beantragen, so der ORF. Ziel sei es, die länderübergreifende Bewegungsfreiheit zu erleichtern. Reisende könnten den Nachweis an der Grenze vorzeigen, um von den jeweiligen Einreisebeschränkungen ausgenommen zu werden. Island selbst will Reisenden in Zukunft auf so eine Art und Weise die Einreise erleichtern und sie von bestehenden Corona-Bestimmungen befreien. Nach Angaben der EU-Kommission werden bereits in elf Mitgliedsstaaten Impfzertifikate ausgestellt, sieben weiteren Länder planen das demnach. 

Autor dieses Artikels:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.