Israir startet Flüge nur für Geimpfte

Israir am Flughafen Eilat-Hozman (Foto: Jan Gruber).
Israir am Flughafen Eilat-Hozman (Foto: Jan Gruber).

Israir startet Flüge nur für Geimpfte

Israir am Flughafen Eilat-Hozman (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Als weltweit erste Airline startet Israir Flüge, die nur von Personen, die gegen das Coronavirus geimpft sind oder eine Erkrankung überstanden haben, genutzt werden dürfen. Vorerst handelt es sich um die Inlandsstrecke zwischen Tel Aviv und Eilat.

Der Carrier kündigte an, dass es im ersten Schritt einzelne Verbindungen geben wird, auf der nur immunisierte Passagiere befördert werden. Die Fluggäste müssen einen Nachweis über die erfolgte Impfung oder aber die überstandene Erkrankung vorlegen. Alternativ kann hierfür der entsprechende „Green Pass“ Israels verwendet werden.

Zunächst will Israir einen täglichen Flug exklusiv für immune Personen anbieten. Später will man dies ausdehnen, wobei nicht ausgeschlossen ist, dass langfristig auf allen Verbindungen ein entsprechender Nachweis vorgelegt werden muss. Bei der Buchung muss bestätigt werden, dass eine der beiden Voraussetzungen erfüllt werden kann. Beim Boarding muss das entsprechende Dokument vorgewiesen werden, andernfalls wird die Beförderung verweigert.

Israel kündigte erst kürzlich an, dass Personen, die gegen Covid-19 geimpft sind oder eine Erkrankung überstanden haben, erhebliche Erleichterungen im Alltag erhalten werden. Mit dem Zertifikat oder dem Green Pass ist der Besuch von Fitnessstudios, Restaurants und so weiter möglich. Auch ist man von der Quarantäne befreit. Mit Zypern und Griechenland wurden erste bilaterale Abkommen für Reisen ohne Absonderung für Geimpfte geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung