KLM nimmt zusätzliche USA-Ziele auf

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Luke Rds).
Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Luke Rds).

KLM nimmt zusätzliche USA-Ziele auf

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Luke Rds).
Werbung

Im Angesicht der angekündigten Lockerung der Einreisebestimmungen der Vereinigten Staaten von Amerika kündigt KLM die Wiederaufnahme zusätzlicher USA-Verbindungen an. Unter anderem handelt es sich um die Destinationen Las Vegas und Miami.

Die niederländische Regierung beschloss außerdem, die zuvor angekündigten Quarantänebestimmungen für geimpfte Reisende aus den USA zurückzuziehen. Zuvor war KLM aufgrund dieser Vorschriften gezwungen gewesen, Flüge zu streichen. Die Lockerung der Beschränkungen veranlasste KLM, den Dienst nach Las Vegas und Miami ab dem 7. Dezember wiederaufzunehmen. Passagiere zu diesen Zielen, die zuvor umgebucht wurden, können sich für eine kostenlose Umbuchung auf diese Nonstopflüge an KLM wenden. KLM hatte zuvor angekündigt, seinen Winterflugplan um vier neue Ziele zu erweitern: Cancun (Mexiko), Port of Spain (Trinidad & Tobago), Bridgetown (Barbados) und Mombasa (Kenia).

Der Flugplan ab 6. Dezember 2021 auf einen Blick:

Flight numberFrom/toDays of the weekDepartureArrival
KL0627Amsterdam – MiamiTues./Fri./Sun.10:2014:20
KL0628Miami – AmsterdamTues./Fri./Sun.16:3006:50*
Flight numberFrom/toDays of the weekDepartureArrival
KL0635Amsterdam – Las VegasTues./Thurs./Sun.12:3514:10
KL0636Las Vegas – AmsterdamTues./Thurs./Sun.15:5910:50*
*arrival the next day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung