Korean Air macht Stadtbüros dicht

Boeing 787-9 (Foto: Korean Air).
Boeing 787-9 (Foto: Korean Air).
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

Korean Air macht Stadtbüros dicht

Boeing 787-9 (Foto: Korean Air).

Das Skyteam-Mitglied Korean Air schließt die Stadtbüros in Wien, Zürich, Rom, Mailand, Madrid und Frankfurt am Main. Der Carrier will sich angesichts der Corona-Pandemie neu aufstellen und künftig stark auf direkte Kommunikation setzen.

In Europa werden die Büros in London, Paris, Amsterdam und Prag erhalten bleiben. Teilweise erfolgt eine Integration der Stadtbüros in jene an den Airports. Die Ansprechpartner sollen laut Mitteilung des Carriers unverändert bleiben. Ob es durch diese Maßnahme auch zum Abbau von Stellen kommen wird, teilte Korean Air nicht mit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ch

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.