Kosice ab 15. Juni 2020 wieder am Netz

Terminal in Kosice (Foto: Letisko Košice).
Terminal in Kosice (Foto: Letisko Košice).

Kosice ab 15. Juni 2020 wieder am Netz

Terminal in Kosice (Foto: Letisko Košice).
Werbung

CSA und Austrian Airlines sind die ersten beiden Fluggesellschaften, die ihre Flüge ab dem zweitgrößten Airport der Slowakei wiederaufnehmen.

Auch in der Slowakei wird in den nächsten Tagen der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen. In Kosice werden ab 15. Juni 2020 wieder drei wöchentliche Flüge nach Prag von CSA durchgeführt. Austrian Airlines wird ab 22. Juni 2020 viermal pro Woche nach Wien fliegen. Weitere Fluggesellschaften sollen in den nächsten Wochen und Monaten folgen, so der Airport in einer Medienmitteilung.

Der Zutritt in das Terminal des Flughafens Kosice ist künftig nur noch Passagieren mit gültigem Ticket gestattet. Weiters ist das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken verpflichtend. Der Airport installierte auch Wärmebildkameras, die die Temperatur aller Reisenden überwachen sollen. Auch muss ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten werden.

Michael Tmej, Exekutivdirektor und Vorsitzender des Verwaltungsrates des Flughafens Košice, sagte: „Dank staatlicher Unterstützungsmaßnahmen überwinden wir diese enorm anspruchsvolle Zeit und mussten keine Jobs stornieren. Wir nutzten die Tatsache, dass der Flughafen wegen verschiedener Reparaturen, Vorbereitungs- und Desinfektionsarbeiten geschlossen war, damit sich die Passagiere am Flughafen nicht nur wohl, sondern auch sicher fühlen. Wir freuen uns sehr, dass sich die Reisebedingungen verbessert haben und wir unsere Passagiere am Flughafen Košice begrüßen können. Wir glauben, dass das Fliegen bald wieder in unser tägliches Leben zurückkehren wird, und wir tun alles, damit sich die Passagiere bei uns sicher fühlen und eine angenehme Zeit vor dem Abflug genießen, sei es für die Arbeit oder den Urlaub.”

Mit dem Krisenstabsbeschluss vom 9.6.2020 wurde der freie Personenverkehr auf folgende Länder ausgedehnt: Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Griechenland, Zypern, Malta, Estland, Litauen, Lettland, Finnland, Norwegen, Dänemark und Island. Die Wiederaufnahme der Flüge von LOT Polish Airlines, Ryanair und Wizzair liegt im Ermessen des nationalen Krisenstabs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung