Lot Polish Airlines wirbt für Umsteigeverbindungen in den Balkan

Boeing 737 Max 8 (Foto: V1Images.com/Kuba Majek).
Boeing 737 Max 8 (Foto: V1Images.com/Kuba Majek).

Lot Polish Airlines wirbt für Umsteigeverbindungen in den Balkan

Boeing 737 Max 8 (Foto: V1Images.com/Kuba Majek).
Werbung

Flüge aus der Schweiz in die Balkanländer sind im Sommer notorisch ausgebucht und meistens sehr teuer. Da kann Konkurrenz nicht schaden: Neu bewirbt auch die polnische Lot ausdrücklich Umsteigeverbindungen via Warschau.

Ab Zürich geht es um 10:25 Uhr nach Warschau, Ankunft in Sarajevo ist um 16:30 Uhr. Die gesamte Flugdauer beträgt 6:05 Stunden inklusive 2:20 Stunden Aufenthalt in Warschau. Ab Genf ist der Abflug ebenfalls um 10:25 Uhr mit Anschluss in Warschau und Ankunft in Sarajevo um 16:30 Uhr. Die Flugdauer beträgt 6:05 Stunden, inklusive 2:05 Stunden Aufenthalt in Warschau.

Auch aus der Nachbarschaft sind listet LOT Verbindungen auf. Ab Stuttgart mit Abflug um 10:35 Uhr und Ankunft in Sarajevo um 16:30 Uhr. Ab München um 07:00 Uhr mit Ankunft in Sarajevo um 12:25 Uhr. Nach Pristina fliegt LOT Polish Airlines viermal pro Woche. Flug LO-587 startet in Warschau jeden Montag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag um 10:15 Uhr und erreicht sein Ziel um 12:30 Uhr. Auf dem Rückweg erfolgt der Abflug von LO-588 um 13:20 mit Ankunft in Warschau um 15:50 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung