Lufthansa Technik: Sören Stark hat Vorstandsvorsitz übernommen

Lufthansa Technik in Düsseldorf (Foto: Robert Spohr).
Lufthansa Technik in Düsseldorf (Foto: Robert Spohr).

Lufthansa Technik: Sören Stark hat Vorstandsvorsitz übernommen

Lufthansa Technik in Düsseldorf (Foto: Robert Spohr).
Werbung

Sören Stark hat heute den Vorstandsvorsitz der Lufthansa Technik von Johannes Bußmann übernommen, der die Lufthansa Group nach 23 
Jahren auf eigenen Wunsch verlässt.

Gleichzeitig hat Harald Gloy Starks Nachfolge als COO (Chief Operations Officer) des Unternehmens angetreten. Damit trägt Gloy als “Accountable Manager” gemäß EASA Part 145 Verantwortung und ist Ansprechpartner für dieLuftfahrtbehörden im Hinblick auf den Instandhaltungsbetrieb der Lufthansa Technik AG. 

Als Finanzvorstand fungiert weiterhin William Willms im dreiköpfigen Vorstand.

Stark ist seit 2019 Mitglied im Vorstand von Lufthansa Technik. Zuvor leitete er drei Jahre das Vorstandsressort Operations der Lufthansa 
Cargo AG. Seine Karriere bei Lufthansa Technik hat er 2004 als  Geschäftsführer von Lufthansa Technik Logistik in Hamburg begonnen. Von 2011 bis 2016 leitete der Wirtschaftsingenieur die Flugzeugüberholung der Lufthansa Technik.

Harald Gloy leitet ab sofort auch als Chief Human Resources Officer (CHRO) und Arbeitsdirektor das Vorstandsressort Personal, das bislang in den Zuständigkeitsbereich von Johannes Bußmann fiel. Gloy war zuletzt Mitglied des Vorstands sowie Arbeitsdirektor der Lufthansa Cargo AG, wo er ebenfalls den Bereich Operations verantwortete. Zuvor war der Diplom-Ingenieur in unterschiedlichen leitenden Positionen bei der Lufthansa Technik im Einsatz. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung